ABERMANNALIOTHAMANSHAUSERAMIRANDRUCHOWYTSCHARLTBABACICBACOBAUER A.BAUER C.BEŇOVÁBERGERBERNERBIENCZYKBLAEULICH – BORKOVECBÖSZEBUDABÜTTIKERCEJPEKCHOBOTCHUTNIKCRACIUNDANYANDARNHOFER-DEMÁRDIMKOVSKADUNDLEREINZINGEREISENDLEELMIGERENGGASSNERERNSTESINENCUFALTINFIANFLÖSSFORGÁCHFRANZOBELFRISCHMUTHFRÖHLICHFUTSCHERGAHSEGANGLBAUERGAPONENKOGEIGERGRONDGRUBERGRZEBALSKIGSTÄTTNERHAHNHAIHaiplHAMPELHARTENSTEINHATALAHAUGOVÁHAVLIKHEIDERHELLHERBERTHERBSTHERMANNHIESSHOCHGATTERERHOLLEISHÜTTERERHVORECKYINSAYIFJANISCHJASCHKEJENSENJONKEKAISERKAZARKILIANKNAPPKNEIFLKÖHLEKOHOUTKOLENDAKOLMAČKAKOMAREKKOMPANÍKOVÁKORSAKOVAKRAMLOVSKYKREIDLKRÖPFLKUDUKÜHNLAHERLANGE-MÜLLERLangeneggerLAUGSCHLEDERGERBERLERCHERLINDLINSLYSAKOVSKIMACEKMADZIROVMaljartschukMannhartMARCINKEVIÈIUTEMATEJKAMcCLOUDMedusaMÉHESMERZMIKAMOROVIČNAEFNASTLNEUNTEUFELNEUWIRTHNOTHEGGERNOVAKODAPALMPARTI NAGYPASHOVPATAKIPORLEPRENNProsserPURTSKHVANIDZERAMRASANAUREICH F.REICH R.REICHARTReitzerRELLISTREUTTERERRÖGGLARUDČENKOVÁRUDIŠRUDLERUISSSABUSCHKOŠAROTARSCHLACHERSCHLATTNERSCHNETZLERSCHOLLSCHÖNETTSCHULMANNSCHUTTINGSEMRAUŞERBANSILBERBAUERSimonSPIKESTAININGERSTAMMSTEFKOŠTEGERSTEINBUCHSTIFTSTILLERStraubSTREITSULFIKAROWTANNERTHEOBALDYTOLNAITOPOLTREUDLTRNKA-KWIECINSKITRUDLVERTLIBVOGELVON LÜTZOWWALDWALLNERWANDELER-DECKWeidenholzerWEIHSWOITZUCKŽABOTZEHZEYRINGERZILAHYZINS


ABERMANN, STEFAN
*1983. Verfasst neben Poetry-Slam-Texten auch Kurzgeschichten und Romane. Veröffentlichungen in diversen Literaturzeitschriften (u.a. DUM, Kolik, Lichtungen, The Gap). Ö-Slam-Sieger 2008 und Gründer von "Text ohne Reiter", der ersten Innsbrucker Lesebühne, die monatlich stattfindet. Im März 2011 erschien sein Debüt-Roman "Hundestaffel" im Skarabaeus Verlag. Förderstipendium für Literatur der Stadt Innsbruck 2012. Stefan Abermann lebt in Innsbruck.

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



ALIOTH, GABRIELLE
1955 in Basel geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften und Kunstgeschichte an den Universitäten Basel und Salzburg und lebt seit 1984 als freie Schriftstellerin in Irland. Neben Romanen publiziert sie Kinder- und Reisebücher und ist journalistisch tätig. Ihr neuster Roman Die griechische Kaiserin erschien 2011 bei Nagel & Kimche, Zürich.
www.gabriellealioth.com

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber



AMANSHAUSER, MARTIN
Geboren 1968 in Salzburg, Studium von Geschichte bzw. Portugiesisch/Spanisch/Afrikanistik in Wien.
Zuletzt erschienen: NIL, Roman, 2001. 100.000 verkaufte Exemplare, Gedichte, Deuticke Verlag, Wien-Frankfurt 2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Leid am Mittwoch



AMIR, IBRAHIM
Dr. Ibrahim Amir ist Kurde und wurde 1984 in Aleppo (Syrien) geboren. Studium der Theater- und Medienwissenschaft an der Universität Aleppo, dessen Fortsetzung ihm nach drei Semestern aus politischen Gründen nicht möglich war. Kam 2002 nach Wien, um hier Medizin zu studieren. 2009 ausgezeichnet mit dem Exil-Literaturpreis "schreiben zwischen den kulturen" für die Kurzgeschichte "In jener Nacht schlief sie tief" die in einer Anthologie des Verlags "Exilliteratur" im November 2009 veröffentlich wurde. Seit 2009 ist er Autor bei Wiener-Wortstätten. 2012 wurde sein Theaterstück "Die Irren" in Wien uraufgeführt.

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



ANDRUCHOWYTSCH, JURI
Geboren 1960 in Stanislaw / UdSSR, lebt und arbeitet in Lviv / Lemberg / Ukraine. Studium Journalismus in Lemberg und Moskau. Gründet 1985 eine Performance-Gruppe. Schreibt Gedichte, Erzählungen, Romane, Essays sowie Theaterstücke. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise: u. a. Herder-Preis der Töpfer-Stiftung (2001). Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD (2005/06). Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Leipzig (2006).

Veröffentlichungen: "Himmel und Plätze", Gedichte (1985). "Stadtmitte", Gedichte (1989). "Exotische Vögel und Pflanzen", Gedichte (1991). "Rekreationen", Roman (1992). "Spurensuche im Juli" (1995). "Perversion", Roman (1996). "Das letzte Territorium", Essay (2002, Suhrkamp). "Zwölf Ringe", Roman (2003, Suhrkamp / Übersetzung Sabine Stöhr). "Moscoviada", Roman (2006, Suhrkamp / Übersetzung Sabine Stöhr). Zuletzt erschien 2007 "Engel und Dämonen der Peripherie" (Suhrkamp / Übersetzung Sabine Stöhr).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



ARLT, JUDITH
Geboren 1957 in Liestal, Schweiz. Lebt und arbeitet seit 1994 in Berlin. Promovierte Polonistin. Sammelt Superlative, Museumsbleistifte und Ansichtskarten. Kann nicht kochen, hat keinen Führerschein, kennt kein schlechtes Gewissen. Liebt Schuhe, Flugzeuge und Vulkane. Verheiratet mit einem Kastaniensammler.

Schreibt, denkt, träumt und veröffentlicht deutsch und polnisch. Zuletzt: "ja" Konwickiego. Kraków 2007; Pocztówki z Berlina, Rzeszów 2007; Zu Fuß auf den Haleakala, 2007; Seiden - moja zima w Japonii, Rzeszów 2008.
Homepage: www.juditharlt.de

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...



BABACIC, ESAD
Geboren 1965 in Ljubljana, wo er auch lebt. Lyriker, Schauspieler, Journalist, Musiker (Sänger der Punk-Band "Via Ofenziva"). Veröffentlichte mehrere Lyrikbände. Seine Gedichte wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. Teilnehmer am Literatur-Express 2000 quer durch Europa.

Veröffentlichungen u.a. "Black Jack". Gedichte, Taxus, Ljubljana 1994, "Veter v Žilah". Gedichte, Založba Taxus, Ljubljana 1994.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



BACO, WALTER
Geboren 1952 in Wien, lebt als Autor, Musiker, Komponist, Regisseur und Kultur-Manager in Niederösterreich; Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Komposition für audio-visuelle Medien). Spezialist für die Verbindung mehrerer Kunstformen zu einem ganzheitlichen Ereignis. Musik für Kindertheater, Radio- und Fernsehanstalten. Auftragsarbeiten und Auftritte quer durch Europa als Klangkünstler, Theater- und Filmregisseur.

Bücher (Auswahl): Die Nirwana Connection, Roman, Albatros, Die Zöglinge der Schwerkraft, Prosa, Albatros, Brainstrom, Schauspiel, Albatros, Darf ich dich einladen auf ein Gefühl, Lyrik, Ibera Verlag; Musik-Cds: Treasures of a Poet, Instrumental Music und Solitaire, Klaviermusik.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Mord am Freitag



BAUER, ALFREDO
Geboren 1924 in Wien als Sohn einer sozialdemokratisch orientierten jüdischen Familie. Im Februar 1939 gelingt der Familie die Flucht nach Argentinien. Ab 1946 Mitglied der KP Argentiniens. 1949 Promotion zum Dr. med. 1957 erste Reise nach Europa. Ende der 1960er Jahre begann Alfredo Bauer an dem großangelegten Zyklus "Roman einer Wiener Bürgerfamilie". Den Anstoß gaben ihm die Tagebuchaufzeichnungen seines Urgroßvaters, die ihm von KZ-Überlebenden übermittelt worden waren. Er lebt in Buenos Aires.

Zu den bekanntesten Buchveröffentlichungen von Alfredo Bauer zählen "Der Mann von gestern und die Welt". Ein biographischer Roman um Stefan Zweig. Edition Atelier, 1993, Wien und "Geliebteste Tochter", Edition Atelier, 1997, Wien. Jacob und Wilhelm Grimm-Preis der DDR und Theodor Kramer-Preis für Schreiben im Widerstand und Exil, Krems. 2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



Bauer, Christoph W.
Geboren 1968 in Kärnten, wuchs in Tirol auf und lebt in Innsbruck. Verfasser von Lyrik, Prosa, Dramatik, Hörspielen und Essays und Übersetzungen. Er leitet zudem Schreibwerkstätten und Lyrikworkshops und ist Referent am Pädagogischen Institut.

Christoph W. Bauer erhielt zahlreiche Preise und Stipendien: u.a. Reinhard Priessnitz Preis 2001, Publikumspreis beim Ingeborg Bachmann Preis 2002, Romstipendium 2007.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern



BEŇOVÁ, JANA
Wurde 1974 geboren und lebt in Bratislava. Studium der Theaterwissenschaft an der "Academy Of Theatre and Music" in Bratislava. Sie schreibt unter dem Pseudonym "Jana Parkrová" für die slowakische Tageszeitung SME.

Bislang drei Lyrikbände: "Svetloplachý" (Hevi, 1993), "Lonochod" und "Nehota" (beide im Verlag PT 1997). 2001 erschien der Liebesroman "Parker" (Edition Odpad / Verlag Park) und 2003 der Band "Twelve Short Stories and Ján Med" (Verlag LCA). "Parker" wird 2008 im Verlag Erata in Leipzig erscheinen (Übersetzung: Andrea Koch-Reynolds).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III


©Andreas Duscha

Berger, Clemens
Dem gebürtigen Burgenländer gelingt es bereits mit seinem Debüt Der gehängte Mönch (Erzählungen 2003) bei der Literaturkritik mehr als nur geneigtes Wohlwollen zu erzielen: von launischen Kommentaren zum Handlungsverlauf, dem Spiel mit Variationen im Erzählen und demonstrativer Bescheidenheit ist u. a. die Rede.

Weitere Titel: Paul Beers Beweis (2005), Die Wettesser (2007), Gatsch / Und Jetzt. Zwei Stücke (2009), Und hieb ihm das rechte Ohr ab (2009), Das Streichelinstitut (2010)

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern



BERNER, URS
Geboren 1944 in Schafisheim im Kanton Aargau, Schweiz, studierte einige Semester Geschichte. Er war Inlandredakteur und arbeitete als Journalist in London. Er reiste viel, war in Südeuropa, Nordafrika, Kolumbien und Irland, Schauplatz seines 2004 publizierten Romans "Irisches Labyrinth" (Neptun Verlag).

Urs Berner lebt und arbeitet in Bern. Er schreibt Romane, Erzählungen und Theaterstücke, u.a. "Die Lottokönige" (Roman, Edition Erpf, 1989).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



BIENCZYK, MAREK
Geboren 1956 in Milanówek bei Warschau. Studierte Romanistik an der Warschauer Universität, Mitarbeiter am Institut für Literaturwissenschaft der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Doktor der Geisteswissenschaften. Schriftsteller, Essayist, Übersetzer. Stipendiat der Villa Mont Noir (1998), Mitarbeiter des Pariser L`Atelier du roman.

Schreibt regelmäßig Feuilletons über Wein in der größten polnischen Tageszeitung "Gazeta Wyborcza". Viele Literaturpreise und Auszeichnungen. Lebt in Warschau. Veröffentlichungen: u.a. "Terminal", Warschau: PIW 1994; Übersetzungen: "Terminal", Paris: Gallimard 1997. "Terminal", Übers. von Karin Wolff. Herne: Tibor Schäfer Verlag 2000.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



BLAEULICH, MAX
Geboren Anfang der fünfziger Jahre, lebt in Salzburg. Schriftsteller, Maler, Antiquar; Beiträge in internationalen Zeitschriften.

Zahlreiche Publikationen. Auswahl: Bukarester Geschichten, Wieser Verlag 1994, Abendessen mit kleinen Dialogen und ein Kleiderständer zum Aufhängen, Kunstreihe Oxyd 1994, Trauerkabinen. Ein realisiertes Dramolett, Tartin 1999, Die Lachschule der Gebrüder Laschensky, Tartin 2000, Dolly, Tartin 2000.

Publikationen in der Edition Aramo:
in vollen Zügen ...
Mein Mord am Freitag



BORKOVEC, PETR
Geboren 1970 in Lounovice pod Blaníkem, lebt als freiberuflicher Schriftsteller, Redakteur der Kulturrevue "Souvislosti" (Zusammenhänge) und literarischer Übersetzer in Cernošice bei Prag. Borkovec hat seit 1990 sechs Gedichtbände veröffentlicht. Als Übersetzer profilierte sich Petr Borkovec durch seine Übertragungen russischer Lyrik des 20. Jahrhunderts. Borkovec' Lyrik wurde in mehrere europäische Sprachen übersetzt.

Auf deutsch liegen (in Übersetzung von Christa Rothmeier) folgende zweisprachige Ausgaben vor: die Auswahlbände "Ze trí knih/Aus drei Büchern" und "Prívoz/ Überfuhr" (Buchwerkstatt Thanhäuser, Ottensheim 1995 bzw. 1996) sowie "Polní práce/Feldarbeit" (Edition Korrespondenzen, Wien 2000). "Nadelbuch" erschien 2004 zweisprachig in der Edition Korrespondenzen (Übersetzung Ch. Rothmeier).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



BÖSZE, CORDULA
Geboren 1964 in Bad Ischl, studierte Querflöte in Wien bei Hans Reznicek und Wolfgang Schulz. Seit 1993 unterrichtet sie an der Musikschule Tulln/NÖ, wo sie auch eine Komponierwerkstatt gründete. Sie ist Gründerin des "böszen salonorchesters", Mitglied des Bläserquintetts "QuinTonic" und spielt im Improvisationstrio "b:f:n" mit dem Cellisten Arnold Haberl und dem Turntabler Wolfgang Fuchs. CD-Veröffentlichungen und die Mitherausgabe der Bücher Klangnetze. Ein Versuch, die Wirklichkeit mit den Ohren zu erfinden (2000) und Zauberhafte Klangmaschinen (2008).

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber



BUDA, GYÖRGY
Geboren 1945 in Hutthurm (Bayern), bis 1956 in Ungarn, Studium der Geologie und Abschluß der Übersetzer- und Dolmetscherausbildung in Wien; Uni.Lektor, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Dolmetscher, Konferenzdolmetscher, Gerichtsdolmetscher; Sprecher für audiovisuelle Medien; Synchron für ORF-Filme; einer der Übersetzer des Nobelpreisträgers Imre Kertész. Übersetzerpreis der Stadt Wien (1993, 1997).

Vielzahl von publizierten Übersetzungen (Prosa, Kurzprosa und Lyrik) u.a. von László Darvasi, Péter Esterházy, Lajos Parti Nagy, Károly Méhes, Endre Kukorelly, weitere Übersetzungen sind in Arbeit.

Publikationen in der Edition Aramo:
An der öden lauen Donau?
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Akt am Dienstag



BÜTTIKER, PATRICIA
Geboren 1968 in der Schweiz. Von 1992-1997 Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich. Studienbereich LehrerInnen für Bildnerische Gestaltung.Erhielt 1998 ein Aufenthaltsstipendium im Kulturzentrum Scuol-Nairs in Scuol / GR.

Publikationen u.a. in der Kulturzeitschrift eigenArt (Ausgaben 7/02, 8/02, 11/03). 2003 erschien der Katalog "Maloja", Text und Fotografien in Zusammenarbeit mit der Fotografin Brigitte Lustenberger.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



CEJPEK, LUCAS
Geboren 1956 in Wien, aufgewachsen in Graz, Studium der Germanistik, Lehrbeauftragter an den Universitäten Graz, Klagenfurt und Wien; Rundfunkjournalist, lebt seit 1990 als freier Schriftsteller, Theater- und Hörspielregisseur in Wien.

Essays, Konzeptbücher, Gesprächsbücher, Romane.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Akt am Dienstag



CHOBOT, MANFRED
Geboren 1947 in Wien. Studium der Kulturtechnik. Freier Schriftsteller, Herausgeber der Reihe Lyrik aus Österreich im Grasl Verlag, Österreichredakteur der Literaturzeitschrift "Das Gedicht", Obmann des Literaturkreises PODIUM, Mitbegründer des 1. Wiener Lesetheaters und 2. Wiener Stegreiftheaters. Zirka 50 Hörspiele und Features, zahlreiche Preise und Stipendien.

Veröffentlichungen (Auswahl): Stadtgeschichten, Bibliothek der Provinz 1999; römische elegien – 69 einstellungen zur liebe, Deuticke 2000; Kumm haam in mei Gossn. Wiener Dialektgedichte, Bibliothek der Provinz 2001; Maui fängt die Sonne – Mythen aus Hawai, Deuticke 2001

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Akt am Dienstag
Mein Heil am Montag



CHUTNIK, SYLWIA
*1979 in Warschau, studierte Kulturwissenschaten und Gender Studies und sit Vorsitzende der Stiftung MaMa, die sich in Polen für die Rechte von Müttern einsetzt. Ihr Roman "Weibskram" wurde 2008 mit dem "Paszport Polityki" ausgezeichnet und war 2009 für den wichtigsten polnischen Literaturpreis NIKE nominiert.

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



CRACIUN, GHEORGHE
Geboren 1950 in Brasov. Er studierte an der "Mircea Eliade" Secondary School in Sighisoara und an der Faculty of Letters an der Bukarester Universität, wo er 1973 graduierte. 1990 war er in Brasov Mitbegründer der Zeitschrift "Interval", wo er bis 1993 stellvertretender Herausgeber war. Professor der Literaturtheorie an der Wissenschaftsfakultät der Philologischen Abteilung der "Transilvania"-Universität in Brasov und Chefredakteur beim Verlag "Paralela 45".

Sein Debüt als Lyriker erfolgte 1971 in der Literaturzeitschrift "Arges" Zahlreiche Lyrik-, Prosa-, Essayveröffentlichungen in rumänischen und internationalen Zeitschriften. Sein 1988 erschienener Roman "Komposition with Unequal Parallels" (Compunere cu paralele inegale) wurde 2001 ins Französische übersetzt.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



DANYAN, CHEN
Geboren 1958 in Peking, lebt in Shanghai. Studierte chinesische Literatur, arbeitet derzeit als freie Schriftstellerin und Journalistin.

Chen Danyan hat eine große Zahl von Geschichten, Erzählungen und Romanen für Jugendliche und Erwachsene geschrieben, darunter "Jugendliche", "Tod einer Schülerin", "Ein Mädchen" (deutsch: Neun Leben), sowie Literatur aus dem amerikanischen Englisch ins Chinesische übersetzt. Für ihr Buch "Tod einer Schülerin" erhielt sie in China den "Goldenen Preis".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



DARNHOFER-DEMÁR, EDITH
Geboren 1945 in Mauthen, Kärnten; Schulen und Studium der Staatswissenschaften in Klagenfurt, USA und Wien. Redakteurin in Klagenfurt (Kultur) und Wien (Wissenschaft), 1982 Worthington-Preis (Mailand) für Europäischen Wissenschaftsjournalismus; 1981 bis 1990 Aufenthalte in Lateinamerika als Korrespondentin und Kolumnistin. Lebt heute als freie Autorin in Klagenfurt und Wien. Gedichte, Erzählungen und Essays in Zeitschriften und in Anthologien.

Einzelpublikationen: First Land – Hommage an Kärnten, weiblich, Drava-Verlag, Klagenfurt/Celovec 1995; Hekabe – Klagenfurt Roman und Hekate – Klagenfurt Passagen, Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt 2000 (ausgezeichnet mit einer Buchprämie der Republik Österreich); Bestiarium einer Feministin – Essays & Reden & Briefe, Drava-Verlag, Klagenfurt/Celovec 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Mord am Freitag



DIMKOVSKA, LIDIJA
Geboren 1971 in Skopje, lebt in Ljubljana. Dichterin, Essayistin, Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin. Studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Philosophischen Fakultät Skopje, promovierte am Institut der Romanistik der Universität Bukarest. Sie ist Übersetzerin für Rumänisch, Serbokroatisch und Slowenisch.

1991 legte sie das Manuskript "Die Sprösslinge des Ostens" vor, für das sie mit dem Preis für das beste literarische Debüt am Balkan ausgezeichnet wurde. Bislang fünf Gedichtbände und die Novelle "Versteckte Kamera" - wurden in 15 Sprachen übersetzt, u. a. auch ins Chinesische. Ein Auszug der Novelle wurde in Wespennest # 141 veröffentlicht. Als wichtige Vertreterin der jungen Generation makedonischer Literatur beschäftigt sie sich auch mit der Rolle des weiblichen Schreibens in ihrem Herkunftsland.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



DUNDLER, INGRID
1971-76 Studium für Kunst- und Werkerziehung an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien; seit 1975 Unterricht der Kunst- und Werkerziehung in Wien.

1978-81 Arbeiten im Bereich Performancekunst, Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen u.a.: Galerie Grita Insam (Wien), Trigon Graz, Kunstmesse Basel, Kunstmesse Stuttgart.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
An der öden lauen Donau?



EINZINGER, ERWIN
Geboren 1953 in Kirchdorf/Krems. Er studierte in Salzburg Anglistik und Germanistik. Seine ersten literarischen Arbeiten veröffentlichte er in den Literaturzeitschriften "Projektil" und "SALZ". Weitere frühere Veröffentlichungen finden sich in "manuskripte", der Grazer Literaturzeitschrift. Später verfaßte er auch Arbeiten für Anthologien, so für den Literaturalmanach des Salzburger Residenzverlags. Für seine Arbeiten erhielt er schon früh Auszeichnungen, unter anderem den Rauriser Literaturpreis 1983 und den Traklförderpreis 1977.

Er veröffentlichte zahlreiche Bücher. Zuletzt erschienen: Ein Messer aus Odessa, 2009, Von Dschalalabad nach Bad Schallerbach, 2010 und Die virtuelle Forelle, 2011, alle bei Jung und Jung.
www.erwineinzinger.com

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern



EISENDLE, HELMUT
Geboren 1939 in Graz, 2003 verstorben in Wien. Ausbildung und Berufspraxis als Telefontechniker; Studium der Psychologie, Philosophie und Biologie, Dr. phil., seit 1972 freier Schriftsteller. Schreibt Prosa, Hörspiele, Theaterstücke, Film- und TV-Drehbücher.

Bisher sind an die 30 Bücher erschienen, u.a. Der Egoist, Roman, Haymon 1995; Abendsport zweimal. Minutentexte, Haymon 1998; Jenseits der Vernunft oder Gespräche über den menschlichen Verstand, Gemini 2001; Herausgeber (gemeinsam mit Matthias Goldmann) des Bandes Ist mein Gehirn künstlich? Die Globalisierungsfalle der unzähligen Möglichkeiten des Ausdrucks, Triton 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Heil am Montag



ELMIGER, DOROTHEE
* 1985 in Wetzikon (Schweiz), studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel und verbrachte ein Semester am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seit 2009 studiert sie Politikwissenschaft in Berlin. Beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2010 erhielt sie den Kelag-Preis. Mit "Einladung an die Waghalsigen" wurde Dorothee Elmiger für den Schweizer Buchpreis 2010 nominiert und mit dem aspekte-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Prosadebüt ausgezeichnet. Im Jahr 2011 erhielt sie den Rauriser Literaturpreis.

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



ENGGASSNER, CHRISTIAN
Geboren 1956, lebt in Wien als Vertragsbeamter beim Österreichischen Staatsarchiv; Veröffentlichungen bei DUM - Das Ultimative Magazin.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Akt am Dienstag




ERNST, GUSTAV
Geboren 1944 in Wien; Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik. Seit 1997 (gemeinsam mit Karin Fleischanderl) Herausgeber der Literaturzeitschrift kolik; lebt als freier Schriftsteller in Wien.

Schreibt Romane, Theaterstücke und Drehbücher für Kinofilme (u.a. Exit - nur keine Panik).

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Sex am Samstag



ESINENCU, NICOLETA
Nicoleta Esinencu wurde 1978 in Chişinău, Moldawien, geboren, wo sie Theaterwissenschaft und Bühnenbild studierte und seit 2002 als Dramatikerin des Eugène-Ionesco-Theaters arbeitet. Für ihr Theaterstück FUCK YOU, Eu.ro.Pa! (2005 in deutscher Übersetzung bei Solitude in Stuttgart erschienen), das heftige politische Debatten in Rumänien und der Republik Moldau auslöste, erhielt sie den dramAcum-Preis. Ihre Stücke wurden in Rumänien, der Republik Moldau, Schweden, Deutschland, Russland, Japan, Frankreich und Österreich aufgeführt.

2003 hatte sie ein Stipendium an der Akademie Solitude in Stuttgart, 2006 ein Recollects Stipendium in Paris und 2007 ein Theaterstipendium in Bourges, Frankreich. 2010 war Nicoleta Esinencu writer in residence in Krems.

Publikationen in der Edition Aramo:
shizofreedom



FALTIN, FABIAN
*1980 in Wien. Studium der Politik-, Sozial, und Wirtschaftswissenschaften in London und Paris. Seit 2003 Tätigkeit als freier Autor, Performer, Musiker und Gärtner, sowie Mitinitator des Kulturschuppen Pixendorf. Publikationen u.a.: Gute Macht (Roman, Milena Verlag, 2010), Sag Ja zu Österreich (Roman, Milena Verlag 2013). Finalist beim Nachwuchswettbewerb Theater Drachengasse 2013, BMUKK Startstipendium für Literatur 2012, Jurypreis 2010 beim 100Grad Theaterfestival Berlin, Gewinner des RIBA Future Arts Spaces Wettbewerb 2008.
www.fabianfaltin.com

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



FIAN, ANTONIO
Geboren 1956 in Klagenfurt. Kindheit in Spittal an der Drau, 1976 Übersiedelung nach Wien, Beginn eines Volkswirtschaftsstudiums. Seit 1980 freiberuflicher Schriftsteller; Mitbegründer der Literaturzeitschrift Fettfleck.

Autor von Erzählungen, Romanen, Dramoletten, Gedichten; zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt Förderpreis zum Lessing-Preis 2004; zahlreichen Publikationen.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein. 10 Jahre
An der öden lauen Donau?



FLÖSS, HELENE
Geboren 1954 in Brixen in Südtirol, lebt seit 1992 im Burgenland. Veröffentlichungen in Zeitschriften, Anthologien und im Rundfunk. In der Edition Tusch erschien 1996 der von Annelie Wagner illustrierte Erzählband Wie viele Tode stirbt man im Traum.

Bisher u.a. im Haymon-Verlag erschienen: Dürre Jahre, Roman (1998), Schnittbögen, Roman (2000), Löwen im Holz, Roman (2003).

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
in vollen Zügen ...
Literatur & Wein



FORGÁCH, ANDRÁS
Geboren 1952 in Budapest als Sohn der Avi Shaul Bruria, und des Forgács Marcell. Er erwarb sein Diplom in Geschichte und Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Budapest im Jahr 1976. Danach Tätigkeit als Dramaturg an Theatern. Seit 1984 freiberuflicher Schriftsteller und Übersetzer.

Veröffentlichungen u.a.: "Die Jungfrau, die Leiche, der Bischof und die Messer" (2000), "Eine Figaro-ähnliche Gestalt", Theateressays, Kritiken (1993); "Den es nicht gibt - Aki nincs", Roman (1999); "Böser Erfolg", Essays (2000); "Lange Dämmerung", Filmdrehbuch (1997).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



FRANZOBEL
Geboren 1967 in Vöcklabruck/OÖ, lebt als freier Autor in Wien. Bis 1991 war er bildender Künstler. Franzobel erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1995 den Ingeborg Bachmann-Preis und 1998 den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor.

Veröffentlichungen (Auswahl): Austrian Psycho oder Der Rabiat Hödlmoser 2001, Shooting Star 2001, Lusthaus oder die Schule der Gemeinheit 2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Mein Leid am Mittwoch
Mein Heil am Montag
Literatur & Wein
Best of. Die Highlights.
Mein Sex am Samstag
reise.erinnerungen
Mein Mahl am Donnerstag
Oide Hoda'n [Alte Lumpen]



FRISCHMUTH, BARBARA
Geboren 1941 in Altaussee in der Steiermark. Ihrem Studium der Sprachen Türkisch und Ungarisch am Dolmetsch-Institut der Universität Graz, in Erzurum und Debrecen folgt von 1964-1976 ein Orientalistikstudium in Wien. Seitdem arbeitet sie als freie Schriftstellerin und Übersetzerin. Sie ist Autorin von mehreren Hörspielen, Theaterstücken, Kinderbüchern, Romanen und Erzählungen. Seit 1997 lebt sie wieder in ihrem Heimatort Altaussee.

Seit den 70er Jahren erhielt sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt: Großer Joseph-Krainer-Preis, 2003. Die begeisterte Gärtnerin Barbara Frischmuth brachte 2003 im Aufbau-Verlag den Band Löwenmaul und Irisschwert. Gartengeschichten (mit Fotos von Herbert Pirker) heraus. Im Juli 2004 erscheint der Roman Der Sommer, in dem Anna verschwunden war (Aufbau Verlag).

Publikationen in der Edition Aramo:
reise.erinnerungen
Literatur & Wein



FRÖHLICH, THOMAS
Geboren 1963 in Wien; lebt in St. Pölten und Wien.Wissenschaftlicher Bibliothekar an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; Mitwirkender beim Ersten Wiener Lesetheater; Redakteur und Vorstandsmitglied der Literarischen Gesellschaft (LitGes) St. Pölten.

Verfasser von Essays zum Themenbereich Film/Popkultur; Gelegenheits-DJ für Soundtracks zu imaginären Filmen. Schreibt seit Anfang 2002 Belletristik. Veröffentlichungen in Anthologien sowie den Zeitschriften etcetera, OstraGehege und Pandaimonion. Zahlreiche Lesungen und Performances.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Hotels
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag



FUTSCHER, CHRISTIAN
Geboren 1960 in Feldkirch, 1978 Studium in Salzburg (Germanistik, Romanistik), 1986 Übersiedlung nach Wien, diverse Jobs, seit 1993 Pächter eines Stadtheurigen. 1998 nahm er beim Ingeborg- Bachmann-Wettbewerb teil.

Christian Futscher veröffentlichte in diversen Anthologien und Zeitschriften, bei Volk und Welt erschien 1997 Ein gelungener Abend, 2002 Soledad oder im Süden unten Männer wie uns.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Welterbesteig Wachau
Schöne Versager
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Mein Leid am Mittwoch


©Yvonne Boehler

GAHSE, ZSUZSANNA
1946 in Budapest geboren, lebt seit 1956 im deutschsprachigen Raum. Die Stationen: Wien, Kassel, Stuttgart und Luzern. Seit 1998 lebt sie in der Schweiz, in Müllheim.

Ihre literarische Arbeit lotet seit jeher den Raum zwischen Prosa und Lyrik aus. Etwa 25 Buchpublikationen, zuletzt Donauwürfel und Das Nichts in Venedig, 2012 erschien Südsudelbuch in der Edition Korrespondenzen, Wien.
Siehe auch www.zsuzsannagahse.ch

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber



GANGLBAUER, PETRA
Geboren 1958, lebt in Wien. Autorin und Radiokünstlerin. Lyrik, Prosa, Hörstücke, Essays.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe
Kätzereien
Mein Heil am Montag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Kreuz am Sonntag



GAPONENKO, MARJANA
1981 geboren, studiert Germanistik in Odessa. Veröffentlichungen in diversen Zeitschriften und Anthologien. Teilnahme am Literaturtreffen POESIE INTERNATIONAL in Vorarlberg im Juni 2001. 2001/2002 Stipendiatin im Künstlerdorf Schöppingen.

Buchveröffentlichungen: "Wie tränenlose Ritter", 2000, Geest Verlag; "Tanz vor dem Gewitter", Frühling 2001, Neue Münchner Edition. 2002 in Deutschland zur "Autorin des Jahres" gekürt (Deutsche Sprachwelt). In der Anthologie "Junge Literatur" (Edition Aramo, 2002) mit sieben Gedichten vertreten. 2002 erschien im Majak Verlag "Freund", Odessa 2002.
Deutschsprachige Homepage: www.marjana-gaponenko.de

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



GEIGER, ARNO
Geboren 1968 in Bregenz, aufgewachsen in Wolfurt. Studium der Germanistik und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Innsbruck und Wien. Arno Geiger lebt in Wien und Wolfurt.

Zu seinen Publikationen zählen die Romane "Schöne Freunde" (2002) und "Es geht uns gut" (2005), letzterer wurde mit dem Deutschen Buchpreis als "Roman des Jahres" ausgezeichnet.

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver ...



GROND, WALTER
Geboren 1957, lebt in Aggsbach Dorf/Wachau. War unter anderem Herausgeber der Literaturreihe Essay und der Zeitschriften Nebelhorn, ABSOLUT und Liqueur. Autor der Romane Landnahme, Labrys, Das Feld, Stimmen und ABSOLUT GROND. Im Frühjahr 2002 Arbeit am Projekt "Schreiben im Netz".

Im Haymon-Verlag erschienen u.a. die Romane "Old Danube House" (2000) "Vom neuen Erzählen: Gipfelstürmer und Flachlandgeher. Essays, Gespräche, E-Mail-Dialoge" (2001) und "Almasy" (2002).

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau
Literatur & Wein



GRUBER, SABINE
Geboren 1963 in Meran. Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck und Wien. 1988-1992 Universitätslektorin in Venedig. Lebt in Wien.

Veröffentlichungen (neben Erzählungen, Hörspielen, Theaterstücken): Aushäusige, Roman, Wieser-Verlag 1999, dtv 1999; Fang oder Schweigen, Gedichte, Wieser-Verlag 2002; Die Zumutung, Roman, C.H. Beck-Verlag 2003.
Homepage: www.sabinegruber.at

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein



GRZEBALSKI, MARIUSZ
Geboren 1969 in Lódz, lebt bei Poznan. Studium der Philosophie und Polonistik; Briefträger, Museumswärter, Gerichtsprotokollant, Leiter einer Elektrotechnik-Großhandelsfirma, Mitarbeiter in verschiedenen Verlagen, Werbeagenturen, Literaturzeitschriften.

Vielgerühmte Lyrikbände vorgelegt: "Negatyw" (Negativ), 1994 (Literaturpreis für das beste Debüt des Jahres), "Ulica Gnostycka" (Gnostische Straße), 1997 (Polnischer Verleger-Preis) und "Drugie Dotkniecie" (Zweite Berührung), 2001. Eine zweisprachige (polnisch-deutsche) Auswahl seiner Gedichte unter dem Titel "Graffiti" erschien 2001 im Wiener Verlag Edition Korrespondenzen, übersetzt von Doreen Daume.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



GSTÄTTNER, EGYD
Geboren 1962 in Klagenfurt. Studium der Philosophie, Psychologie, Pädagogik und Germanistik; seit 1991 freier Schriftsteller. Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien; Feuilletons und Theaterstücke.

Zahlreiche Einzelpublikationen, u.a. Alles Irre unterwegs. Unmögliche Geschichten von Reisenden und Daheimbleibern (1997), Schreckliches Kind, (1998), Herzmanovskys kleiner Bruder (1999), Februarreise an den Tejo (2001), Der König des Nichts (2001), Durchs wilde Österreich, Glossen und Satiren (2002).

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
An der öden lauen Donau?
Mein Mord am Freitag
Mein Sex am Samstag
Literatur & Wein
reise.erinnerungen
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Leid am Mittwoch



HAHN, MARGIT
Lebt in Klosterneuburg, schreibt Erzählungen, Theaterstücke und Lyrik. Zuletzt erschien der Erzählband Totreden (Skarabaeus Verlag). Aufführung des Stückes Die Bürotischkiller im Jänner 2013 im Theater Drachengasse, Wien.

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Literatur & Wein
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Kreuz am Sonntag



HAI, HULDA
Hulda Hai ist das Pseudonym einer erfolgsarmen Prosaschriftstellerin aus dem süddeutschen Raum.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor


©Ingo Pertramer

Haipl, Clemens
Geboren 1969 in Wien, seit 1991 tätig für Fernsehen und Radio, (ORF, FM4, Viva, Pro Sieben), Kabarettist (Meet & Greet, gemeinsam mit Martin Puntigam), Autor (u. a. Sendung ohne Namen), Kolumnist (Vormagazin), Musiker (Heirstyle u. Musikproduzent, Zeichner, Schauspieler, Moderator (Projekt X, gemeinsam mit Herbert Knötzl und Gerald Votava), Publikationen: Ich scheiss mich an. Kolumnen & Zeichnungen 2008, Sind wir bald da? Clemens Haipl sucht den Jakobsweg, 2010, beide Residenz Verlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau



HAMPEL, SCHORSCH
Zuweilen als Eisenbahnbeamter, Taxifahrer und Psychotherapeut etc. tätig, im Grunde immer Musiker gewesen. Seit einigen Jahren mit "Schorsch & de Bagasch" als Mundartblueser unterwegs. Geschichten, die nicht in ein Lied passen wollen, mutieren zu Kurzprosa.

Veröffentlichungen: "sekänd händ blues" (CD) und "Mit offene Knia" (CD)
Homepage: www.debagasch.de

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe



HARTENSTEIN, ELFI
In Starnberg geboren. Studium der Germanistik und Geschichte. Schuldienst in Bremen. Lange Zeit Mitarbeiterin im Bremer Frauenliteraturverlag ZEICHEN & SPUREN und Mitherausgeberin der Frauenliteraturzeitschrift SCHREIBEN. Von 1989-2006 freiberuflich als Autorin, Übersetzerin, Lektorin und Ghostwriter in Regensburg mit Abstechern als DaF-Dozentin nach Moldawien, Rumänien, die Ukraine, Kasachstan und Kirgisien. Seit 2006 erneut im Schuldienst (Bayern). Organisatorin und Leiterin von Schreibwerkstätten und Kreativseminaren.

Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Jüngste Einzelpublikation: "Moldawisches Roulette", Roman, dtv-Premium 2004.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe



HATALA, MARIÁN
Geboren 1958, lebt in Bratislava. Dichter, Übersetzer, freiberuflicher Schriftsteller, veröffentlicht Gedichte, Buchrezensionen und Essays in diversen Zeitschriften (u.a. Romboid, Revue der Weltliteratur, Bücherrevue, RAK, LISTY), Mitglied der Grazer Autorenversammlung, ehemaliger Deutschlehrer, bis März 2003 Chefredakteur der tschechoslowakischen Wochenzeitschrift "Mosty" (Brücken).

Zahlreiche Lyrikbände: u.a. "Životopis každodenností" (Lebenslauf der Alltäglichkeiten), Reco-Yak Senica 2005, "Daleko na dosah" (Zum Greifen weit), deutsch von Reiner Kunze und Erika Annuß, Vier-Viertel Verlag, Strasshof 2005.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



HAUGOVÁ, MILA
Geboren 1942 in Budapest, wuchs als Kind einer Ungarin und eines Slowaken in der südlichen Slowakei auf. Nach dem Studium der Landwirtschaft, 1985 bis 1996 Redakteurin der Literaturzeitschrift "Romboid". Heute lebt sie als freiberufliche Dichterin, Publizistin und Übersetzerin in Bratislava und Zajacia Dolina bei Levice.

Mila Haugová publizierte seit 1980 zahlreiche Gedichtbände. Auf Deutsch erschienen in der Übersetzung von Ursula Macht bzw. Zdenka Becker die Auswahlbände "Kahlfrieren" (BONsai - typART, Berlin 1998) und "Das innere Gesicht" (Edition Thanhäuser, Ottensheim 1999), sowie eine von Angela Repka übersetzte zweisprachige Ausgabe von "Sandatlas" (Edition Korrespondenzen, Wien 2001). Sie wurde für ihr literarisches und übersetzerisches Werk vielfach ausgezeichnet.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



HAVLIK, THOMAS
Geboren 1978. Matura, Zivildienst; Behindertenbetreuer; Schriftsteller; Schausprecher; Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Redakteur der Literaturzeitschrift etcetera; Literaturpreis "Namen und Gesichter" 1999; Hans Weigel-Literaturstipendium 2002; Arbeitsstipendium 2004, BKA.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Über die Blödheit



HEIDER, EKATERINA
*1990 in Irkutsk, Russland. Seit 2001 in Wien, seit 2011 Studium der Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Hauptpreis der edition exil 2012. Starstipendium für Literatur des bm:ukk 2012. Der Kurzgeschichtenband "Meine schöne Schwester" erscheint im Herbst 2013 in der edition exil.

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



HELL, BODO
Geboren 1943 in Salzburg. Studien am Salzburger Mozarteum (Orgel), an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien (Film und Fernsehen) sowie an der Universität Wien (Philosophie, Germanistik, Geschichte). Lebt heute als Schriftsteller in Wien, im Sommer als Senner auf einer steirischen Alm. Lehrer an der Schule für Dichtung in Wien; Poetikvorlesungen an der Universität Klagenfurt. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. Erich Fried Preis 1991, Preis der Stadt Wien 1999, Preis der Literaturhäuser 2003.

Zusammenarbeit u.a. mit Friederike Mayröcker, Liesl Ujvary und Hil de Gard. Publikation u.a.: TRACHT: PFLICHT, Lese und Sprechtexte, Droschl 2003.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Literatur & Wein. 10 Jahre
Mein Kreuz am Sonntag
Literatur & Wein



HERBERT, WOLFGANG
Geboren in Bregenz, Studium in Wien, Gastdozent für Soziologie, Vergleichende Kulturwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Tokushima (Japan). In seiner Forschungs- und Schreibarbeit beschäftigt er sich mit Randgruppen in Japan.

2002 erschien sein Titel Japan nach Sonnenuntergang. Unter Gangstern, Illegalen und Tagelöhnern, in dem er Streifzüge durch die "Randgebiete" des Wohlstands unternimmt, Begegnungen mit Tagelöhnern und einem ehemaligen Yakuza protokolliert. Er arbeitete selbst am Bau und erzählt "vom Alltag in der Halbwelt der deklassierten und Ausgegrenzten"; Übersetzungen aus dem Japanischen.

Publikationen in der Edition Aramo:
reise.erinnerungen




HERBST, WERNER
Geboren 1943. Herausgeber der HERBSTPRESSE, Seh-Texte, Prosa, Ausstellungen; diverse Preise, u.a. V.O. Stomps-Preis 1993, Preis der Stadt Wien.

Veröffentlichungen (Auswahl): Ganz ohne Kunst und doch sehr schön, Edition Thurnhof; Zwischendort, edition fundamental; Vom Häkchen zum Haken (gemeinsam mit Gerhard Jaschke), Edition Freibord; 2 CDs Sprachwerk. Literarische Duettduelle 1 & 2, Live-Mitschnitte der literarischen DuettDuelle mit Werner Herbst und Gerhard Jaschke. Erster Kölner Design-Sprachkongreß.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Mord am Freitag
Mein Heil am Montag
Mein Sex am Samstag
Mein Leid am Mittwoch



HERMANN, ROLF
Geboren 1973 in Sierre, Wallis, studierte Anglistik und Germanistik in Freiburg, Schweiz und Iowa, USA. Heute lebt und arbeitet er in Biel/Bienne.

Er schreibt Lyrik, Prosa, Perfomance-Texte, fürs Radio und über alles Mögliche. Nebenbei erstellt er einen Museumskatalog nach eigenen Regeln und übt den Kopfstand. Publikationen in Anthologien, Zeitungen, Zeitschriften: Einzeltitel: Hommage an das Rückenschwimmen in der Nähe von Chicago und anderswo. Gedichte, Verlag X-Time 2007.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Wege zum berühmten Autor



HIESS, PETER
Geboren 1959 in Wien; lebt und wirkt dortselbst als Textverarbeitung (Journalist, Autor und Übersetzer). Finanzierte seine ersten Eigenverlage mit einem Job als medizinisches Versuchskaninchen im AKH; begann dann eine Karriere als freier Journalist bei ÖH-Express, Wiener und Musikbox. Seither Autor und/oder (Chef)Redakteur bei unzähligen Zeitschriften; Übersetzer/Herausgeber für diverse Verlage. Hegt ein ungesundes Faible für Donald Duck sowie für postapokalyptische Szenarien.

True-Crime-Buchserie (div. Verlage) gemeinsam mit Christian Lunzer, bisher u.a.: Mordschwestern, Jahrhundertmorde, Mord-Express, Die zarte Hand des Todes; gemeinsam mit Helmuth Singer: Richtig wandern im Wienerwald (Dumont-Verlag); Ostbahn-Krimi mit Günter Brödl: Trainer und Trash: Peep-Show (Eichborn).

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Mord am Freitag



HOCHGATTERER, PAULUS
Geboren 1961 in Amstetten / Niederösterreich; Studium der Medizin und der Psychologie in Wien; Literarisch tätig seit 1979. Lebt als Schriftsteller und Kinderpsychiater in Wien.

Diverse Auszeichnungen, u.a. Österreichischer Förderungspreis für Literatur 1998 und Elias Canetti-Stipendium 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
Kätzereien



HOLLEIS, ERNA
Geboren 1970, verstorben im April 2006. Studium der Deutschen Philologie. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (u.a. Sterz, DUM, perspektive, Wespennest, Freibord, kolik, Die Rampe, LICHTUNGEN, FREIE ZEIT ART, Podium, SALZ, zeitzoo) und Anthologien (u.a.: .txtour 1998: Siemens-Forum-Literaturpreis, zwölf Texte. Haymon-Verlag, Innsbruck, 1998; .txtour 1999: Siemens-Forum-Literaturpreis, elf Texte. Haymon, 1999). Staatsstipendium 2002/03, Salzburger Jahresstipendium 2000.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Leid am Mittwoch



HÜTTERER, FRANZ
Geboren 1954, Studium der Germanistik und Anglistik, lebt und arbeitet als Lehrer und Satiriker in Wien.Schreibt v.a. Lyrik und Kabarett-Texte. Mitorganisator bei Rolf Schwendters "Wiener Lesetheater" und der Lesungsreihe WILE WORTE. Texter und Darsteller des Kabarett Fiasko; Leiter der Stegreif-Kabarettgruppe LIFECUTS. Mitglied der Grazer Autorenversammlung und des Literaturkreises PODIUM.

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, mehrere Preise. Gedichtband: "Glücks-Schläge", Grasl Verlag 1999.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe
Mein Akt am Dienstag
Mein Heil am Montag



HVORECKY, MICHAL
Geboren 1976, lebt in Bratislava. Er hat bisher zwei Romane und zwei Erzählbände veröffentlicht und gehört heute zu den erfolgreichsten jungen Autoren in Tschechien und Slowakei. In der FAZ und der ZEIT sowie zahlreichen weiteren Zeitschriften in Deutschland sind Essays und Geschichten von ihm erschienen. Im Mai 2005 wurde sein erstes Theaterstück im Theater Na Zabradli in Prag uraufgeführt.

Er wurde mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet und war Stipendiat des Literarischen Colloquiums Berlin und der Stiftung Brandenburger Tor. Seine Bücher wurden bis jetzt ins Polnische und ins Tschechische übersetzt.Der Roman "City: Der unwahrscheinlichste aller Orte" ist seine erste Veröffentlichung auf Deutsch in der Übersetzung von Mirko Kraetsch.

Michal Hvorecky war anlässlich des lange erwarteten Erscheinens seines Romandebüts "City: Der unwahrscheinlichste aller Orte" von März bis Juni 2006 auf großer Lesereise im deutschsprachigen Raum.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



INSAYIF, SEMIER
Geboren 1965 in Wien, lebt ebendort als freier Schriftsteller, Kommunikations- und Verhaltenstrainer, Systemischer Coach, Mediator, Supervisor, Fitnesstrainer/berater. Im Organisationsteam für LITERATniktechTURÒ, Mitherausgeber der Anthologie ".txtour".

Lesungen und Sprachperformances im In- und Ausland; Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Kunstkatalogen, Anthologien, Hör- und Rundfunk.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau
Schuhe
An der öden lauen Donau?



JANISCH, HEINZ
1960 in Güssing im Burgenland geboren. Studium der Germanistik und Publizistik in Wien. Seit 1982 Mitarbeiter beim ORF-Hörfunk. Verantwortlicher Redakteur der Sendereihe "Menschenbilder". Zahlreiche Veröffentlichungen, Übersetzungen in mehrere Sprachen. Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis und andere Auszeichnungen. Lebt in Wien und im Burgenland.


Publikationen in der Edition Aramo:
Hotels
Mein Leid am Mittwoch



JASCHKE, GERHARD
Geboren 1949 in Wien, lebt vorwiegend ebenda. Nach diversen Universitätsstudien und Beschäftigungen freischaffende literarische Tätigkeit seit Beginn der 70er Jahre. Veröffentlichungen von Lyrik, Prosa, Essays und Stücken. Ausstellungen, Theaterstücke und Hörspiele. Mitbegründer und Herausgeber der Zeitschrift für Literatur Freibord. Lehrbeauftragter an der Akademie der bildenden Künste, Poetik-Vorlesungen an der Universität Salzburg; zahlreiche Preise und Stipendien; Gemeinschaftsarbeiten mit Werner Herbst (Duettduelle).

Zahlreiche Veröffentlichungen (Auswahl): Von mir aus, Edition Splitter 1993; Schlenzer, edition selene 2000; Alles klar natürlich, Grasl Verlag 2000

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Wege zum berühmten Autor
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Mein Leid am Mittwoch
Mein Heil am Montag
Literatur & Wein
Mein Kreuz am Sonntag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Akt am Dienstag



JENSEN, NILS
Geboren 1947 in St. Pölten, lebt und arbeitet in Wien und Aigen / OÖ. Freier Schriftsteller und Publizist, Mitbegründer und Herausgeber des Magazins "Buchkultur". Vorstandsmitglied der IG Autorinnen/Autoren und des Literaturkreises PODIUM, Mitglied der GAV.

Veröffentlichungen seit Beginn der siebziger Jahre in Zeitschriften, Anthologien und im Rundfunk. Schreibt Gedichte, Erzählungen und Theaterstücke.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Mein Mord am Freitag




JONKE, GERT
Geboren 1946 in Klagenfurt. Klavierausbildung als Jugendlicher, verschiedene Studien (Germanistik, Geschichte, Philosophie und Musikwissenschaft an der Universität Wien). Zu seinen Arbeitsgebieten zählen Gedicht, Erzählung, Roman, Essay, Theaterstück; längere Aufenthalte in London, Argentinien, Hamburg und Frankfurt; 1992 Stadtschreiber in Graz.

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. Ingeborg Bachmann-Preis 1977, Erich Fried-Preis 1997, Großer Österreichischer Staatspreis für Literatur 2002; lebt in Wien, Klagenfurt und Graz. Zahlreiche Veröffentlichungen (Auswahl): Insektiarium, Skizzen, Jung und Jung 2001; Der ferne Klang, Roman, Jung und Jung 2002; Redner rund um die Uhr. Eine Sprechsonate, Jung und Jung 2003.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein


©Ingo Pertramer

Kaiser, Vea
Geboren 1988, studiert Klassische und Deutsche Philologie in Wien. Für ihre belletristischen Arbeiten erhielt sie unter anderem das Hans-Weigel-Literaturstipendium, das Start-Stipendium des BMUKK sowie den Theodor-Körner-Preis.

2012 erschien bei Kiepenheuer & Witsch ihr Debütroman "Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam".

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern



KAZAR, IVO
Wurde 1963 in Sofia/Bulgarien geboren, wo er auch lebt. Er studierte von 1988 bis 1992 an der "St. Kliment Ohridski"-Universität in Sofia, wo er den Master Degree in Psychologie erlangte.

2002 erschien sein Roman "The Sickle Master", der als erster bulgarischer Horrorthriller überhaupt gilt. Zahlreiche screenplays und Veröffentlichungen in Zeitschriften (Kurzgeschichten, Lyrik), weiters Verfasser von Fernseh- und Radiowerbespots. Autor des unveröffentlichten Librettos "Die Entführung aus dem Serail - 200 Jahre später", ein action comedy-Remake basierend auf der Mozart-Oper.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



KILIAN, KARL
Geboren 1964, veröffentlicht kontinuierlich literarische und wissenschaftliche Arbeiten, darunter Beiträge in Anthologien (z.B.: "Der schöne Mann ist tot" - Beiträge zum Literaturpreis der schwulen Buchläden), Ausstellungskatalogen, diversen Literaturzeitschriften (kolano (D), @cetera (A), derwisch (A), meuble (Pl), intendenzen (D), exil:wienzeile (A)), online magazinen etc.

Kilian arbeitet außerdem als Musiker (fm zombiemaus, PornoBone), dj (trashterrier, Kosmoprolet), Kurator, Asphaltierer und bildender Künstler. Er ist Mitbetreiber des Labels www.rasprechs.com, Herausgeber von "target trash" und produziert das Fernsehkulturmagazin K³.
Kontakt: gamlastan@gmx.net

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe



KNAPP, RADEK
Geboren am 3. August 1964 in Warschau. Tätigkeit als Gaskassier, Würstelmann, Tennislehrer und Geschichtenerzähler. Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften. Lebt in Wien. 1993 erhielt er den Würdigungspreis der Stadt Wien für Literatur und 1994 den Literaturpreis des ZDF-Kulturmagazins "Aspekte".

Bisher erschienen u.a. "Der Bericht", Erzählung. Suhrkamp, 1989. "Franio", Erzählungen. Deuticke, 1994. "Ente à l'orange", Wien: Deuticke, 1996. "Herrn Kukas Empfehlungen", Piper, 1999. "Papiertiger", Piper 2003.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein. 10 Jahre
Schuhe
Literatur & Wein



KNEIFL, EDITH
Geboren 1954 in Wels, aufgewachsen in Lenzing, Oberösterreich; Studium der Psychologie und Ethnologie an der Universität Wien. 1981-1983 Organisatorin von "Künstler für den Frieden". Nach längeren Auslandsaufenthalten in Griechenland und in den USA, lebt und arbeitet sie als Psychoanalytikerin und freie Schriftstellerin in Wien. Mitglied der AIEP (Internationale Vereinigung der Kriminalschriftsteller) der "Sisters in Crime" und des SYNDIKATS.

Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, u.a. 1992 bekam Edith Kneifl für ihren Roman Zwischen zwei Nächten als erste Frau den GLAUSER-PREIS (1992) für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres verliehen. Herausgeberin von Krimi-Anthologien und Autorin zahlreicher Einzeltitel; zuletzt: Der Tod fährt Riesenrad (Haymon 2012) und Blutiger Sand (Haymon 2012).

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Hotels
Schuhe



KÖHLE, MARKUS
Kommt aus Nassereith, arbeitet in Innsbruck, lebt und liebt in Wien und fährt gerne Zug. Er ist Veranstalter des Bierstindl Poetry Slams und schreibt um gehört zu werden.

Zahlreiche Publikationen da und dort. CD "Sprechknoten. Spoken Word, Performance und Slam Poetry von Mieze Medusa und Markus Köhle" (Sisyphus 2007). Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland.
Mehr auf www.autohr.at.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor
in vollen Zügen ...



KOHOUT, PAVEL
Geboren 1928 in Prag. Ist als Dramatiker und Schriftsteller international bekannt. 1949-51 war er Sekretär des Kulturattachées in Moskau. Als einer der Wortführer des "Prager Frühlings" wurde er 1969 aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen. Gemeinsam mit dem späteren Staatspräsidenten Vàclav Havel verfasste er 1977 das Gründungsdokument der "Charta 77". Er wurde mit Publikationsverbot belegt und 1979 aus seine Heimat ausgebürgert.

Seit 1980 ist er österreichischer Staatsbürger und lebt heute in Wien und Prag. Zu den zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen, die Pavel Kohout zuteil wurden, zählt das Bundesverdienstkreuz der BRD (2002). Sein Arbeitsgebiet umfaßt Gedicht, Erzählung, Roman und Drama. Zu seinen Romanen zählen u.a. Wo der Hund begraben liegt, Sternstunde der Mörder, Die lange Welle hinterm Kiel.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein



KOLENDA, MARIA
Geboren 1956 in Urciszki (in der Nähe von Vilnius), aufgewachsen in Polen. Studium der polnischen Philologie an der Universität in Wroclaw. Seit 1981 lebt sie in Berlin. Autorin und Übersetzerin.

Zahlreiche Veröffentlichungen in deutschen und polnischen Literaturzeitschriften und Anthologien. Im Jahre 2000 erschien im Oberbaum Verlag, Berlin, ihr erster Roman "Der zweite Sommer", 2002 der Erzählband "Wildwechsel", Oberbaum Verlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver...



KOLMAČKA, PAVEL
Geboren 1962 in Prag, studierte dort Elektrotechnik. Nach einem Aufenthalt in der Ostslowakei (1986 bis 1990) ließ sich Pavel Kolmacka in Mähren nieder, wo er als freiberuflicher Autor und Übersetzer in Chrudichromy bei Boskovice lebt.

Ende der achtziger Jahre publizierte Pavel Kolmacka 1994 bzw. 1998 die Gedichtbände "Vlál za mnou smešný šos" (Flatterte lächerlich der Rockschoß hinter mir her) und "Videl jsi, že jsi" (Du sahst, es gibt dich). Ein von Christa Rothmeier herausgegebener und übersetzter gleichnamiger Auswahlband erschien 2001 in der Edition Thanhäuser in Ottensheim. 1999 wurde er mit dem Lyrikpreis des "Tschechischen Literaturfonds" ausgezeichnet.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



KOMAREK, ALFRED
Geboren 1954 in Bad Aussee. Lebt als freier Schriftsteller im Burgenland. Zahlreiche Publikationen, Essays (u.a. zu Bildbänden), Feuilletons, Erzählungen sowie Arbeiten für Hörfunk und TV; mehrere Landschaftsbände u.a. über die Umgebung von Wien, das Salzkammergut und das Ausseerland. 1998 wurde der Autor mit dem Glauser-Preis für den besten Krimi ausgezeichnet, 2001 erhielt er (gemeinsam mit Julian Pölsler) den Romy für das beste Drehbuch (Polt muß weinen).

Alfred Komarek ist der Schöpfer des mittlerweile legendären Gendarmen Simon Polt (Haymon-Verlag ), der in der Verfilmung von Erwin Steinhauer verkörpert wird.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Literatur & Wein. 10 Jahre
Literatur & Wein



KOMPANÍKOVÁ, MONIKA
*1979 in der Slowakei. Studium der Malerei an der Akademie der Bildenen Künste in Bratislava. Mehrere Auszeichnungen, u.a. Ivan Krasko Debüt-Preis, TatraBanka Foundation Award for young Artists 2008, Anasoft Litera Preis 2011 für den Roman "Das fünfte Schiff" (deutsche Übersetzung im Stutz Verlag). Ihre Kurzgeschichten wurden u.a. ins Polnische, Serbische, Deutsche, Ungarische, Englische und Tschechische übersetzt. Monika Kompaníková lebt in Pezinok und ist Mutter zweier Söhne.

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



KORSAKOVA, NATASHA
Geboren in Moskau russisch-griechischer Abstammung. Mit ihr setzt sich eine beachtliche Geigertradition der Familie fort, die nun schon mehrere Generationen zurückreicht. Bereits in jungen Jahren war sie Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, u.a. gewann sie die Silbermedaille beim Concours-Henryk-Szeryng in Mexiko und den dritten Preis beim Internationalen Violin-Wettbewerb Antonio Stradivari in Cremona, Italien. Spielt regelmäßig Konzerte.

Seit einigen Jahren ist Natasha Korsakova auch schriftstellerisch tätig (u.a. Roman "Wunderkind"). Sie lebt in Bad Godesberg bei Bonn.
Website: www.natashakorsakova.com

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



KRAMLOVSKY, BEATRIX
1954 in Österreich geboren, vehemente Europäerin im Weinviertel, Schriftstellerin und bildende Künstlerin mit den  Lebensthemen: Aus- und Abgrenzungen, gewaltsamer Tod. Als Literaturvermittlerin in vielen Ländern tätig. Mehrere Literaturpreise und Kunststipendien. Zahlreiche (Krimi-)Kurzgeschichten, viele davon in mehrere Sprachen übersetzt, 2 Kriminalromane, Erzählungen und Belletristik, die sich mit den Begriffen Heimat und dem Wesen des Bösen beschäftigt. Zuletzt in Deutsch veröffentlicht Die Erde trägt ein Kleid aus Worten, Begegnungen mit Menschen, Europa Verlag Zürich 2010.

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Schöne Versager
Literatur & Wein. 10 Jahre
verliebt, verlobt, ver...
Kätzereien
Mein Mord am Freitag
Mein Sex am Samstag
Literatur & Wein
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Kreuz am Sonntag



KREIDL, MARGRET
Geboren 1964 in Salzburg, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Aufführungen ihrer Werke.

Veröffentlichungen u.a.: Ich bin eine Königin. Auftritte, Klagenfurt 1996; In allen Einzelheiten. Katalog, Klagenfurt 1998; Grinshorn und Wespenmaler. 34 Heimatdramen, Wien 2001; Laute Paare. Szenen Bilder Listen, mit CD, Wien 2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Mahl am Donnerstag
Literatur & Wein



KRÖPFL, HEINZ
Geboren 1968 in Leoben, lebt in St. Michael / Stmk. Zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa in Anthologien, Literaturzeitschriften, Einzelveröffentlichungen und Zeitungen aus Österreich, Deutschland, Spanien und Indien.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Leid am Mittwoch



KUDU, REET
Geboren 1949 in Tartu, lebt seit 1975 in Tallinn; nach dem Studium der estnischen Philologie an der Universität Tartu als freie Schriftstellerin und Choreographin tätig aber auch als Regisseurin sowie als Autorin über modernen Tanz. Von 1984-1986 als Choreographin am Staatlichen Moskauer Ballett-Theater.

Mehrere Veröffentlichungen von Märchen, Novellen, Romanen, Theaterstücken und Fernsehfilmen. 1994 wurde ihr erster Roman "Vabadus ja armastus" (Freiheit und Liebe) veröffentlicht; 2002 folgte der Roman "Täiskuu ja tänavalatern" (Vollmond und Laterne). 2004 erschienen die Romane "Gratis" und "Soguvösa vösas" (Das Familiengestrüpp). 2005 erschien im Vierviertel-Verlag Wien der Roman "Vollmond und Laterne".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



KÜHN, WOLFGANG
Geboren 1965. Studium der Romanistik und Anglistik; schreibt Jahren Lyrik und Prosa; Herausgeber der Literaturzeitschrift DUM – Das ultimative Magazin; Mitbegründer und Mitarbeiter des Unabhängigen Literaturhauses NÖ. Ständiger Prag-Korrespondent des ULNÖ.

Co-Herausgeber der Edition ARAMO, Veröffentlichungen in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien in Österreich, Deutschland und Dänemark, u.a. Hinter der Maske, Lyrik, Internationaler Rampenlicht-Verlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
An der öden lauen Donau?
Mein Leid am Mittwoch
Mein Heil am Montag
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Kreuz am Sonntag



LAHER, LUDWIG
Geboren 1955 in Linz, ab 1974 Studium der Germanistik, Anglistik und Klassischen Philologie in Salzburg; Mag. phil., Dr. phil.; arbeitet als Lehrer (AHS und Universität) sowie als Autor in Salzburg. 1993 Übersiedlung nach Sankt Pantaleon/ OÖ.; lebt dort als freier Schriftsteller; Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft österreichischer Autorinnen und Autoren sowie des European Council of Artists (ECA); diverse Literaturpreise und Stipendien.

Schreibt Prosa, Lyrik, Essays, Hörspiele, Hörbilder, Drehbücher sowie wissenschaftliche Texte; übersetzt Texte aus den Randbereichen der englischen Sprache; zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: Selbstakt vor der Staffelei. Erzählung, Haymon 1998; Wolfgang Amadeus junior: Mozart Sohn sein, Haymon 1999; Herzfleischentartung. Roman, Haymon 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Heil am Montag



LANGE-MÜLLER, Katja
Geboren in Berlin, mit 16 Jahren wegen "unsozialistischen Verhaltens" von der Schule verwiesen; Lehre als Schriftsetzerin und anschließend als Bildredakteurin bei der Berliner Zeitung tätig. Nach einer einjährigen Tätigkeit als Requisiteurin beim DDR-Fernsehen war sie mehrere Jahre Hilfsschwester auf geschlossenen psychiatrischen Stationen der Berliner Charité und des Krankenhauses für Neurologie und Psychiatrie Berlin-Herzberge.

Ab 1979 studierte sie am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig. 1982 folgten ein einjähriger Studienaufenthalt in der Mongolei und Arbeit in der "Teppichfabrik Wilhelm Pieck" in Ulan-Bator. Nach der Rückkehr in die DDR war sie 1983 Lektorin im Altberliner Verlag. 1984 reiste sie nach West-Berlin aus. Sie lebt bis heute in Berlin. Die vielfach ausgezeichnete Autorin veröffentlichte zuletzt den Titel Böse Schafe.

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber



Langenegger, Lorenz
Geboren 1980 in Gattikon/CH, lebt in Wien. Studium der Theater- und Politikwissenschaft in Bern, wo erste Arbeiten fürs Theater entstanden sind. Er nahm an der Masterclass MC6 und am Dramenprozessor teil, in dem das Stück Nah und hoch hinaus entstand, das im März 2008 am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt wurde. Das Stück Rakows Dom gewann den Stückewettbewerb der Schaubühne Berlin. 2008 Teilnehmer der International Residency am Royal Court Theacre in London. 2009 erschien der Roman Hier im Regen bei Jung und Jung.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Welterbesteig Wachau



LAUGSCH, HELGA
Geboren 1955 in München. Ausbildung zur Diplombibliothekarin, danach Studium der Philosophie, Theaterwissenschaften und Neueren Deutschen Literatur, Promotion zur Dr.phil 1995. Diverse Jobs, u.a. Management für Rockbands und wissenschaftliche Vorträge.

Schreibt seit Anfang ihrer 30er Jahre konsequent; Veröffentlichungen in zahlreichen Anthologien bei verschiedenen Verlagen. Einzeltitel: Nachtgeschichten. Erzählsammlung, Edition ARAMO 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
Kätzereien
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Literatur & Wein



LEDERGERBER, IVO
Geboren 1939 in Gossau SG. Studierte in Mailand, Innsbruck, Konstanz. Lebt und arbeitet in St. Gallen.

Betreut den "Verlag Ivo Ledergerber". Es erschienen zahlreiche Gedichtbände u.a. zuletzt "Sollten uns einst die Bilder fehlen", St. Gallen, 1997, "Flora schöne Nachbarin", Frauenfeld 1998, "Diesen Sommer noch", St. Gallen 1999, "Hierzulande hat jedermann nur den Säntis im Auge", Herisau 2000, R (Roma) Gedichtetagebuch (3 Bde. febbraio/marzo/aprile), St. Gallen 2002 (Privatdruck), "Drei kleine Reisen", Frauenfeld 2003, Rom. "Jemandem erklären wo der Weg ist der hinführt wohin er will". Frauenfeld 2004 (im Druck), "Gli Angeli del Campo Verano". Gedichte zu Fotos. St. Gallen 2004.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



LERCHER, LISA
Geboren 1965 in der Steiermark, lebt seit 1989 in Wien und schreibt seit 2001 Kriminalromane und Kurzkrimis. Immer wieder geht es in ihren Geschichten um Gewalt im sozialen Nahraum, ein Thema, zu dem die Autorin auch Fachpublikationen veröffentlicht hat. Lerchers Krimis haben starken Regionalbezug und sind zumeist in Wien und in der Steiermark angesiedelt.

Die Mutprobe (2006) wurde für den ORF und MDR verfilmt. 2010 erschien ihr bislang jüngster Krimi Zornige Väter, 2011 der Kurzkrimi Eigentor in Tatort Kaffeehaus und 2012 Kurzer Prozess in Tatort Prater (beide Falter Verlag, Hg. Edith Kneifl). Ein neuer Roman ist derzeit in Vorbereitung.

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Schöne Versager
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Mein Akt am Dienstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Mord am Freitag



LIND, RENATE
Geboren 1938 in Hamburg. Seit 1960 durch Heirat österreichische Staatsbürgerin, drei Kinder, fünf Enkelkinder, Vorstandsmitglied des Kremser Literaturforums, Mitglied im Literaturkreis PODIUM und diverser anderer literarischer Zusammenschlüsse.

Literarisch tätig seit 1993, zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien; zweiter Preis des Literaturwettbewerbs für Senioren, verliehen seitens der niederösterreichischen Landesregierung.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Heil am Montag



LINS, PAULO
1958 in Rio de Janeiro geboren. Begann bereits als Kind, Gedichte und später Sambas zu schreiben. Studium der Geisteswissenschaften. Lebt heute als Schriftsteller, Drehbuchautor, Anthropologe und Lehrer in Brasilien.

In den achtziger Jahren war er Mitbegründer der Cooperativa de Poetas, einer Gruppe junger unabhängiger Dichter in Rio, und veröffentlichte 1986 seinen Gedichtband "Sobre o Sol" (UFRJ). 1995 erhielt er das Stipendium Vitae de Arte. Er ist Autor des Buchs "Cidade de Deus" (1997, deutsche Übersetzung von Nicolai von Schweder-Schreiner: Die Stadt Gottes, 2004, Blumenbar), das aus einer anthropologischen Studie über städtische Gewalt hervorging.

Sein zweiter Roman "Desde que o samba é samba é assim", in dem er sich ganz dem Samba und seiner Bedeutung in der brasilianischen Gesellschaft verschreibt, soll beim Verlag Planeta erscheinen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



LYSAKOVSKI, ANTON
Geboren 1964 in Minsk, studierte an der Hochschule des Moskauer Akademischen Theaters (MCHAT) und an der Schteschepkin-Hochschule in Moskau. Diplom für Theater und Film.

Veröffentlichte zahlreiche Theaterstücke, die in Minsk aufgeführt wurden. Der Romanauszug "Der Kaplereffekt" wurde in Solo Nr. 18 sowie im russisch-deutschen Erzählband "NA TROICH" (Erzählungen aus Jasnaja Poljana / Edition DUM) veröffentlicht.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



MACEK, BARBARA
Geboren in den sechziger Jahren, zog es die Steirerin bald nach Wien. Die Ausbildung zur Verkehrspsychologin brach sie ab, um u.a. als Schmetterlings-Wärterin und Webmasterin zu arbeiten.

Mehrere Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien; Einzelpublikation "sehen & nicht sehen", Czernin Verlag 2006.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Hotels
in vollen Zügen ...
Mein Leid am Mittwoch
Mein Heil am Montag




MADZIROV, NIKOLA
Wurde 1973 in Strumica/Makedonien geboren, schreibt Gedichte, Erzählungen, Essays und Übersetzungen. Für seinen Gedichtband "Eingeschlossen in der Stadt" erhielt er den Preis "Studentski zbor" für das beste Debüt Makedoniens im Jahr 2000. Für das Buch "Irgendwo nirgendwo" erhielt er den Preis "Aco Karamanov".

Kurzfilm "Pass Words" in Sofia/Bulgarien, auf Grundlage der Gedichte von "Eingeschlossen in der Stadt", Mitwirkender in mehreren multimedialen Performances, seine Werke sind in mehrere Sprachen übersetzt, Redakteur der elektronischen Zeitschrift "Blesok" (www.blesok.com.mka) und Koordinator für Makedonien im Osteuropäischen Literaturnetzwerk "LitKon" (www.litkon.org).

Er war Stipendiat des Writer-in-residence-Programms von KulturKontakt Austria, lebt in Makedonien. 2004 erschien der Text "Der Reiche, der Bettler und der Arme" in der österreichischen Literaturzeitschrift "WESPENNEST".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



Maljartschuk, Tanja
Geboren 1983 in Ivano-Frankivsk/Ukraine, lebt in Wien. Studierte Ukrainische Philologie an der Prykarpattia National Universität. Fünf Jahre arbeitete sie als Journalistin für den unabhängigen Fernsehsender I tv in Kiew. Einladung zu mehreren Europäischen Projekten: Young.Euro.Connect, Deutschland, 2005 und 2011; European Borderlands, 2007 und 2009; Wechselstrom, Deutschland - Österreich, 2007. Zahlreiche Veröffentlichungen, die u. a. ins Russische, Polnische, Englische, und Bulgarische übersetzt wurden. 2009 erschien Neunprozentiger Haushaltsessig; 2013 wird der neue Roman Biografie des zufälligen Wunders erscheinen, beide Residenz Verlag, von Claudia Dathe ins Deutsche übersetzt.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Donauweiber
Welterbesteig Wachau



Mannhart, Urs
Geboren 1975, lebt in Bern. Studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie. 2004 wurde sein erster Roman Luchs publiziert, 2006 Die Anomalie des geomagnetischen Feldes südöstlich von Domodossola, beide im bilger verlag in Zürich. 2009 erschien im VELOKURIERBUCH, Bern, die Kuriernovelle oder Der heimlich noch zu überbringende Schlüsselbund der Antonia Settembrini. Regelmäßig erscheinen Reportagen u. a. über seine Reisen in die Ukraine.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau



MARCINKEVIÈIUTE, TAUTVYDA
Geboren 1955 in Kaunas. 1979 graduierte sie an der Vilnius State University. Sie arbeitete zehn Jahre lang als Fremdenführerin in einem Reisebüro. Tautvyda Marcinkevièiute ist Zigmas Gele-Preisträgerin sowie des Journals "Woman" und wurde für ihre Gedichtbände mit den Preisen "One Litas" und "Kauno diena" ausgezeichnet.

Sie veröffentlichte mehrere Gedichtbände, einen Gedichtband für Kinder und übersetzte zwei Bücher aus dem Englischen. 1984 veröffentlichte der Verlag "Vaga" ihren ersten Gedichtband "The Pang of Life".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



MATEJKA, PETER
Geboren 1949 in St. Pölten, wohnt in Wien. Sprachstudium in Wien (Englisch, Italienisch, Nubisch). Buchhändler, Verlagslektor, Versicherungsangestellter.

Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Bei der Publikumswahl der Zeitschrift Buchkultur zum Autor des Jahres 2000 erreicht Peter Matejka Platz 10 und liegt damit vor u.a. Isabelle Allende, Henning Mankell und Leon de Winter.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Kreuz am Sonntag



McCLOUD, JASON
Abkömmling einer alten schottischen Familie, die es nach der Niederschlagung schottischer Aufständischer durch englische Truppen bei Culloden 1746 nach Mitteleuropa an die spätere Traisenmetropole St. Pölten verschlagen hatte, woselbst sie es in der Gastronomie ("Der Schotte an der Reichsstrasse") zu bescheidenem Wohlstand brachte. Nach der Matura studierte Jason McCloud Anglistik und Geografie in Wien, um hernach als Korrespondent für renommierte internationale Zeitschriften Weltreisen zu unternehmen, die ihn nach Tibet, in die arabische Wüste und in die alte Heimat seiner Ahnen, Schottland, führen sollten.

Er veröffentlichte spannende Reiseerzählungen ("Die Bettlergilde von Lhasa", "Das Grinsen des Tuareg", "Schatten über Loch Inverness"), die ihn gleichsam über Nacht in sämtliche Bestsellerlisten katapultierten. Derzeit lebt Jason McCloud mit seiner Ehefrau Han Tsuno an der Küste Neuseelands, wo er auch den Regisseur Peter Jackson bei der Verfilmung seiner Hochland-Trilogie "Der Kilt der verlorenen Träume" berät.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor


©Gudrun Krieger

Medusa, Mieze
Geboren 1975 in Schwetzingen/D, lebt in Wien und ist Autorin, Slammerin, Rapperin und Herausgeberin. Sie zählt zu den fixen Größen in der österreichischen Hip Hop- und Poetry Slam-Szene, organisiert den monatlichen Poetry Slam textstrom und ist als Herausgeberin von Slam-Anthologien tätig. 2002 ging sie als Siegerin aus dem FM4 Wortlaut-Literaturwettbewerb hervor, 2007 sicherte sie sich Platz 1 beim FM4 Protestsongcontest.

Ihr Debütroman Freischnorcheln erschien 2008, gefolgt von Mia Messer 2012, beide im Milena Verlag. Gemeinsam mit Markus Köhle und Nadja Bucher ist sie Teil der Wiener Lesebühne Dogma Chronik Arschtritt.
www.miezemedusa.com

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Welterbesteig Wachau



MÉHES, KÁROLY
Geboren 1965, lebt als Dichter und Schriftsteller in Ungarn. Arbeitet als Kulturjournalist bei der lokalen Tageszeitung "Új Dunántúli Napló" in Pecs. 1994 wurde er mit dem Preis des Ungarischen Schriftstellerverbandes ausgezeichnet.

Zahlreiche Publikationen, u.a.: "Szombat délután" (Samstag Nachmittag), Gedichte, Cserépfalvi, Budapest 1991; "Csontválogatók kézi könyvecskéje" (Kleines Handbuch für Knochensammler), Gedichte und Kurzprosen, Seneca, Budapest, 1996; "A bécsi üvegdinnye" (Die Wiener Glasmelone), Literarisches Tagebuch, Alexandra, Pécs, 2001. 2002 erschien im Wieser Verlag der zweisprachige Prosaband "Zwei Bärte / Von der Erhaltung der Materie" (A szakáll - másodszor / Nem vész el, csak átakalul), Übersetzung György Buda).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



MERZ, KLAUS
Geboren 1945 in Aarau, lebt als Erzähler und Lyriker in Unterkulm/Schweiz. Mehrere Preise, u. a. Solothurner Literaturpreis 1996, Hermann-Hesse-Literaturpreis 1997, Prix littéraire Lipp 1999, Gottfried-Keller-Preis 2004, Aargauer Kulturpreis 2005, Preis der Schweizerischen Schillerstiftung 2005 (für "Los").

Zahlreiche Buchveröffentlichungen: u. a. "Jakob schläft". Roman, 1997, Haymon / Fischer Taschenbuch, "Adams Kostüm". Drei Erzählungen, Haymon, 2001, "Das Turnier der Bleistiftritter". 18 Begegnungen, Haymon, 2003, "Los". Eine Erzählung, Haymon, 2005, "Priskas Miniaturen", 20 Erzählungen, Haymon, 2005. Zuletzt erschien 2007 "Der gestillte Blick" (Haymon Verlag).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



MIKA, TOMAŠ
Geboren 1959. Studium an der Karls-Universität und an der Akademie der Künste. Lebt als freiberuflicher Übersetzer und Autor in Prag. Übersetzungen u.a. von Samuel Beckett und Joseph Brodsky.

2003 erschien sein Lyrikband "Nucený výsek" (Zerstörung der Tiere) bei Argo in Prag. Im Herbst 2005 erschien eine Sammlung von Kurzgeschichten unter dem Titel "Und", ebenfalls bei Argo. Zwei von Tomaš Mika's Übersetzungen (John Bunyan, James Hogg) wurden preisgekrönt.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



MOROVIČ, ANDREJ
Bereits Mitte der 80er Jahre erobert sich der 1960 geborene Autor ("Bukowski Sloweniens") einen Platz auf der literarischen Bühne. Nach fast vier Jahren, in denen er sich radikal aus dem Betrieb zurückzieht, gelingt ihm 1997 mit dem Roman "Vladarka" (auf Deutsch als "Die Herrscherin" unter dem Pseudonym C. Dalen erschienen) ein Comeback, das nichts an Frische und stilistischer Treffsicherheit seines Schreibens vermissen läßt - im Gegenteil: Durch grenzüberschreitende Arbeiten in anderen Kunstbereichen wird seine Literatur zusätzlich bereichert.

In "Vladarka" kehrt der Autor - nach einem thematischen Abstecher ins moderne, urbane Leben - wieder zu seinen literarischen Wurzeln zurück: Die einzigartigen Szenarien seines kreativen Interesses, abseits der öffentlichen Wahrnehmung, führen seine LeserInnen in die Welt der Künstler, Prostituierten, Dealer und Kriminellen. Auf Deutsch ist weiters die Erzählung "Calienta braguetas" in "Die Zeit der kurzen Geschichte", Drava Verlag 2001 erschienen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



NAEF, SABINA
Geboren 1974 in Luzern, lebt in Berlin. Studium der Germanistik und Romanistik in Bordeaux, Lausanne und Zürich bis zum Erscheinen ihres Debüts "Zeitkippe" 1998 (Nimrod Literaturverlag, Zürich). Ihr zweiter Lyrikband "tagelang möchte ich um diese Ecke biegen" (Edition Isele) wurde 2001 publiziert, 2005 erschien bei der Edition Korrespondenzen ihr dritter Lyrikband "Leichter Schwindel".

Lesungen an internationalen Literaturfestivals wie 2003 "Poesiefestival Berlin" und "Days of Poetry and Wine" in Medana / Slowenien, 2004 "Ars Poetica" in der Slowakei, und 2005 "Druskininkai Poetic Fall" in Litauen. 2004 Stipendiatin im Literarischen Colloquium Berlin.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



NASTL, ANDREAS
Geboren 1965 in Langenlois (Niederösterreich). Von Geburt an querschnittgelähmt Infolge eines Tumors im Rückenmark. 1984 Matura an der Bundeshandelsakademie Krems an der Donau. Beschäftigt beim Amt der NÖ Landesregierung im Sachgebiet "Dorferneuerung". Lebt in Langenlois.

Seit 1992 literarische Tätigkeit; diverse Auftritte mit Lesungen. Veröffentlicht Kurzgeschichten und Gedichte in diversen Literaturzeitschriften. Mundartgedichte und den Roman Wie kommt Kuhscheiße aufs Dach, Verlag Bibliothek der Provinz 2004. 2003 mit dem Lyrikpreis des "Forum Land" ausgezeichnet. 2004 Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich für Literatur.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
in vollen Zügen ...
Mein Kreuz am Sonntag



NEUNTEUFEL, ERIC
Geboren 1961 in Wien. Ausbildung an der grafischen Lehr- und Versuchsanstalt Wien, Kupferdrucklehre, Meisterklasse für Grafik an der Hochschule für angewandte Kunst bei Prof. Oswald Oberhuber, Diplom 1987. 1991 Studienaufenthalt in London (Chelsea College of Art), 1993 Studienberechtigungsprüfung für Philosophie und deutsche Philologie; seit 1978 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen sowie Lesungen und Buchpräsentationen.

Dada-Spezialist; Ankäufe seiner Arbeiten: Graphische Sammlung Albertina, Hochschule für angewandte Kunst, Kulturabteilung der Stadt Wien, BMUK, Landesmuseum Ferdinandeum Innsbruck, Akademie der bildenden Künste, Österreichische Nationalbibliothek, Wiener Stadt- und Landesbibliothek, Österreichische Nationalbank.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Heil am Montag



NEUWIRTH, ROLAND JOSEF LEOPOLD
Geboren 1950, Gründer und Leiter der "Extremschrammeln", schrieb an die 300 Lieder, darüber hinaus Tänze, Walzer und Neutöner, einige Orchesterwerke, Theater-, Film- und Hörspielmusik. Sein Ensemble besteht seit 1974. Neuwirth steht mit seiner Formation für die Erneuerung des Wienerliedes.

Publikationen in der Edition Aramo:
reise.erinnerungen
Literatur & Wein



NOTHEGGER, CHRISTIAN
Geboren 1967 in Wörgl; div. Studien (Komparatistik. Russisch, Spanisch, Theaterwisenschaften) nicht abgeschlossen, Ausbildung zum Theaterregisseur. Gründung der freien Gruppe amphi-bien-theater (www.amphi-bien-theater.net) und hier als Regiseur tätig; bis zur Einstellung desselben als Bücherbusfahrer bei den Büchereien Wien tätig; Co-Geschäftsführer der k360 kulturservices GmbH mit den Plattformen www.k360.net - www.kulturprogramm.net und www.kulturjobs.net.

Bibliografie: 1985: Der erste Preis im Rahmen eines Aufsatzwettbewerbs der Wirtschaftskammer und die Verleihung einer Sonnenbrille samt Lederetui hatten eine Schreibblockade zur Folge, die sich erst dreiundzwanzig Jahre später mit einem Beitrag in der Anthologie "A-CH: überspielt und ausgedribbelt" (Hrsg. Michael Stiller & Wolfgang Kühn; Bibliothek der Provinz) wieder löste.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager




NOVAK, MAJA
Geboren 1960, abgeschlossenes Jus-Studium. Danach arbeitete sie als Anwältin für eine slowenische Baufirma im Nahen Osten, eine Erfahrung, die sie später in einem Roman verarbeitete.

Anerkennung erlangte sie mit ihren ersten beiden Romanen, die mit dem Krimigenre liebäugeln. Später bewegte sie sich von der Genreliteratur weg und entdeckte ihren eigenen Stil, der von brillanter Sprache und Pointiertheit geprägt ist. Neben Romanen, Kurzgeschichten und Fernsehstücken verfasst sie auch Übersetzungen aus mehreren Sprachen. Ihre Prosa ist voll von Humor, Ironie und auch Kritik an der modernen Konsumgesellschaft. 1995 erschien der Roman "Zimmerkollegen", 1998 "Karfanaum" und 2000 "Katzenpest".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



ODA, MILENA
Geboren 1975 in Jicin in der damaligen Tschechoslowakei. Lebt in Berlin. 1993-2001 Magisterstudium an der Philosophischen Fakultät der Palacky Universität in Olomouc / Olmütz in Tschechien, Fächer Germanistik und Geschichte. 1999-2001 Studienaufenthalt in Salzburg und Klagenfurt an den dortigen Universitäten. Studienaufenthalte in Bayreuth und Cambridge.

Seit 2001 Autorin (Prosa und Theaterstücke), 1999 Dramaturgieassistentin im Theater Klagenfurt, 2001-2002 Dramaturgiepraktikantin und -assistentin am Schauspielhaus Düsseldorf. 2004 wurde sie für den Förderpreis für Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf vorgeschlagen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



PALM, KURT
Geboren 1955 in Oberösterreich. Seit 1983 Tätigkeiten als Theater-, Opern-, Operetten- und Filmregisseur sowie als Produzent, Drehbuchautor und Universitätslehrbeauftragter.

Wichtige Veröffentlichung zum Thema Kulinarik: Suppe Taube Spargel sehr sehr gut. Essen und trinken mit Adalbert Stifter. Ein literarisches Kochbuch, Löcker Verlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Mahl am Donnerstag



PARTI NAGY, LAJOS
Geboren 1953 in Szekszárd (Ungarn). Seine erste Veröffentlichung hatte er 1971 in der Zeitschrift "Jelenkor". Von 1973-1977 studierte er an der Pädagogischen Hochschule in Pécs Literatur und Geschichte. Von 1979 bis 1986 war er Redakteur der Zeitschrift "Jelenkor", seit 1986 ist er freischaffender Schriftsteller in Budapest.

Lajos Parti Nagy schreibt Gedichte, Prosa, Essays, Hörspiele und Theaterstücke, übersetzt Lyrik und Dramen. Sein Werk umfaßt fünf Gedichtbände, zwei Novellen, einen Roman sowie vier Theaterstücke. Auf deutsch sind der Gedichtband "Europink" (Jelenkor Verlag, 1999) sowie das Theaterstück "Mausoleum" erschienen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



PASHOV, GEORGE
Geboren 1960 in Burgas am Schwarzen Meer, im Südosten von Bulgarien; englisches Sprachstudium in Burgas (1979), Studium an der Universität von Sofia bis 1985 (Bulgarische Philologie und Moderne Bulgarische Literatur); Lehrte Literatur und Englische Sprache. Übersetzte bulgarische Dichter ins Englische und Ungarische Dichter ins Bulgarische.

Begann erst mit dreißig Jahren zu schreiben, Buchveröffentlichungen u.a.: "Obroschtschenija" (Addressing Friends and Relatives), Verlag "Litse", 1993; "30 Stichotvorenii" (30 Poems), Art Centre of the Open Society Foundation, 1996; "Kvartalno" (Belonging to the Neighbourhood), Verlag "Stigmati", 1999.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



PATAKI, HEIDI
Geboren 1940 in Wien, verstorben im April 2006. Lyrikerin, Essayistin, Journalistin, Übersetzerin. Studium der Publizistik und Kunstgeschichte in Wien. 1970-80 Redakteurin der Monatszeitschrift "Neues Forum" sowie 1981-83 der Wiener "FilmSchrift".

Langjährige Mitarbeiterin beim Österreichischen Rundfunk (Kulturelles Wort). Mitarbeiterin der Zeitschrift "Jüdisches Echo", Beiträge für die Tageszeitung "Die Presse", den Hessischen Rundfunk und den Sender Freies Berlin. Zwischen 1970 und 1973 Mitglied des "Arbeitskreises österreichischer Literaturproduzenten", 1973 Gründungsmitglied der Grazer Autorenversammlung, ab 1991 deren Präsidentin.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Heil am Montag



PORLE, SONJA
Geboren 1960 in Prebold (Slowenien), lebt in Oxford (England). Sie studierte nach der Matura in Ljubljana Erziehungswissenschaften. 1983 kam sie erstmals nach Afrika (Uganda und Sudan). Seit ihrer Examensarbeit 1989 über die Ashanti-Kinder in Ghana befasst sie sich mit den afrikanischen Kulturen. Von 1988 bis 1990 lebte sie in Ghana.

Nachdem sie bereits in der Schulzeit Gedichte geschrieben hatte, nahm sie 1990 die schriftstellerische Tätigkeit auf. 1996 wurde sie ersucht, für eine Reihe von Reiseromanen ein Buch über Afrika zu schreiben. Ihr 1997 erschienener Debütroman "Crni angel, varuh moj" ("Black Angel Watching Over Me") behandelt die Situation in Burkina Faso und wurde in Slowenien zum Bestseller und ins Kroatische übersetzt (Zagreb 1999).

1998 veröffentlichte sie den Essayband "Barva sladke cokolade" ("Die Farbe der süßen Schokolade") - eine Sammlung von Aufsätzen zur Situation in Westafrika. Der Dokumentarfilm "Black Angel Watching Over Her: A Portrait of Sonja Porle" (Director: Ana Nusa Dragan) wurde beim 3rd Oxford International Documentary Film Festival im Oktober 2005 gezeigt. 2006 erschien bei Kitab / Klagenfurt der Roman "Schwarzer Engel schau auf mich!"

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



PRENN, REINHARD
Geboren 1963, lebt in Berndorf/NÖ. Seit Anfang der 90er ist er in den Bereichen Kultur und Kommunikation tätig. Den Übersetzungen der Chansons des Schweizer Liedermachers Mani Matter in den Wiener Dialekt (erschienen auf 2 bibliophilen Buch/CDs) folgten mehrere Projekte als Autor und Herausgeber von Buch und CD-Produktionen über Literaturwerkstätten bis zum kulturell-bilateralen Grossunternehmen CHinA - Schweiz in Österreich.

Neben seinen Tätigkeiten im Kulturbereich leitete er mehrere Jahre die PR- und Öffentlichkeitsagenden für karitative Organisationen und war erfolgreich als Gründer und Berater für mehrere Projekte und Unternehmen tätig. Aktuell arbeitet er mit einem Team aus Österreich und der Schweiz der Vorbereitung und Realisierung von "Doppelpass", einem Kommunikations- und Kulturprojekt zur Fussball-Europameisterschaft 2008.

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver...
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?



Prosser, Robert
Geboren 1983 im Tiroler Alpmassiv. Nach der Matura verschiedenste Arbeiten, unter anderem Kellner, Bauarbeiter, Liftwart und Nachtportier. Studium der Komparatistik in Innsbruck und Wien, Graffitivergangenheit, längere Aufenthalte in Asien und in der arabischen Welt. Einzelpublikationen: STROM / Ausufernde Prosa - 2009, FEUERWERK, 2011, beide Klever Verlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Welterbesteig Wachau



PURTSKHVANIDZE, LELA
Geboren 1974 in Tiflis, Studium an der Universität für Medizin und an der Universität für Philologie in Tiflis.

Schreibt Gedichte, von denen zwei im Jahr 2001 in den USA veröffentlicht wurden und Essays und Geschichten / Romane. Von Februar bis April 2002 erster Aufenthalt im Westen im Zuge eines Artist-in-Residence-Stipendiums in Wien. Im Juli und August 2002 NGO-Ausbildung in Kanada, wo auch eines ihrer Kindertheaterstücke aufgeführt wurde.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



RAM, SELMA
Studium der Germanistik und Anglistik in Wien. Veröffentlichungen: Fensterplatz in Fahrtrichtung, Roman, fram-Verlag; Von Autos, Männern ... Kurzgeschichtensammlung, fram-Verlag sowie in Fachzeitschriften (Didaktik/ Germanistik), Zeitschriften und Zeitungen.

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver...
Schuhe
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?



RASANAU, ALES
Geboren 1947 in dem Dorf Sjalez / Brest, debütierte 1970 mit dem Gedichtband "Wiedergeburt. Programmatische Texte über die weißrussische Sprache". Weitere sieben Bände Poeme und Philosopheme folgten.

Auf deutsch erschienen "Zeichen vertikaler Zeit. Poeme, Versetten, Punktierungen, Betrachtungen" (Agora Verlag, 1995), "Tanz mit den Schlangen" (Agora Verlag, 2002) und "Hannoversche Punktierungen" (2002). Er wurde von Péter Esterházy für den Herder-Preis 2003 ausgewählt. 2003 erschien in der Steirischen Verlagsgesellschaft der Band "Wortdichte".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



REICH, FRIEDL
Geboren 1947 in Schärding / OÖ. Studium in Wien, Moskau, Slowakei; ausgebildete Dolmetscherin, Universitätslektorin für Russisch an der Universität Wien.

Schreibt Prosa, Lyrik, Minidramen, Märchen, Kinderliteratur; bildende Künstlerin.

Publikationen in der Edition Aramo:
in vollen Zügen ...
verliebt, verlobt, ver...
An der öden lauen Donau?



REICH, RICHARD
Geboren 1961 im Kanton Bern, besuchte Mittel- und Fußballschule in Zürich. Neben abgebrochenen Studien in Schauspiel und Geschichte in Wien und Zürich verfolgte er eine sportliche Laufbahn: Torhüter, Libero, mittlerer Aufbauer und linker Flügel bei den Grasshoppers, FC Witikon, FC Unterstrass, FC Seefeld, FC Burgtheater; Langläufer beim SC Schwedentritt Einsiedeln; Velofahrer beim VC Forch und Outfielder bei den Zurich Challengers (3. Mannschaft). Richard Reich arbeitete als Sport- und Kulturjournalist bei der Neuen Zürcher Zeitung, außerdem bei FACTS und Tages-Anzeiger-Magazin und für diverse Tageszeitungen und Magazine.

Für die Kolumne "Elf Fremde müsst ihr sein" erhielt er den Zürcher Journalistenpreis 2000. Bis Sommer 2002 war er Leiter des Literaturhauses der Museumsgesellschaft in Zürich. Heute ist er freier Journalist und Autor.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Schöne Versager
Hotels
Mein Leid am Mittwoch



REICHART, ELISABETH
Geboren 1953 in Steyregg/Oberösterreich. Studium der Geschichte und Germanistik in Salzburg und Wien; Promotion zur Dr. phil mit einer Dissertation über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Salzkammergut. Seit 1982 freiberufliche Schriftstellerin. Lebt in Wien, längere Auslandsaufenthalte in Japan und USA.

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. Österreichischer Förderungspreis für Literatur, Elias Canetti- sowie Robert Musil-Stipendium, Verleihung des Anton Wildgans-Preises 2001; zahlreiche Einzeltitel (Auswahl): Februarschatten, Roman, Otto Müller Verlag 1984, (Neuauflage 1995); La Valse, Erzählungen, Otto Müller Verlag 1992, Fotze, Erzählung, Otto Müller Verlag 1992, Das vergessene Lächeln der Amaterasu, Roman 1998, Lauras Plan, Kinderbuch 2004.

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver...
reise.erinnerungen
Literatur & Wein



Reitzer, Angelika
Geboren 1971 in Graz, studierte Germanistik und Geschichte in Salzburg und Berlin, seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in Wien. 2007 erschien der Roman Taghelle Gegend (Shortlist zum aspekte-Preis und Hermann-Lenz-Stipendium), 2008 der Prosaband Frauen in Vasen, beide im Haymon Verlag. 2010 erschien der Roman unter uns, Residenz Verlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau



RELLIST, LEACHIM
Apfelsafttrinker und Raucher, zahlreiche Mitgliedschaften, Schriftführer beim Kreditschutzverband. Zuletzt erschien: Rosenwasser: Duften und Blühen während der kalten Jahreszeit, Edition Klammer 2008.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager




REUTTERER, PETER
Geboren 1956 in Waidhofen/Thaya, bis zum achten Lebensjahr im Waldviertel, danach Übersiedelung nach Salzburg; Studium der Germanistik, Psychologie, Pädagogik, Latein; seit 1980 Gymnasiallehrer.

Veröffentlichungen seit 1987; zahlreiche Preise; Publikationen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Einzelpublikationen (zuletzt): "Lokalaugenschein", Kurzprosa, Bibliothek der Provinz 1998; "Der Filmgänger", Bibliothek der Provinz 2002, "Movies. Kinogedichte", Edition A o 2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Leid am Mittwoch
MOVIES - Kinogedichte



RÖGGLA, KATHRIN
1971 in Salzburg geboren. 1992 Umzug nach Berlin, wo sie als freie Autorin lebt. Zuletzt ausgezeichnet mit dem Alexander von Sacher-Masoch-Preis und dem Italo-Svevo-Preis (2001) und dem Ernst-Nossack-Förderpreis (2003).

Werke u.a: Niemand lacht rückwärts, Salzb. 1995; Abrauschen, R., Salzb. 1997; Hochdruck/dreharbeiten, Hsp., BR 1999; nach mitte, Hypertext 1999, Irres Wetter, Salzb. 2000; soundstories/materialmeeting: Ein Riesen Abgang, Hsp., BR 2000; Selbstläufer, Hsp., BR 2000; das firmenwir, Hsp., DLR 2001 really ground zero. 11. September und folgendes, Ffm. 2001; Fake Reports, Theaterst., UA Wien 2001; really ground zero – anweisungen zum 11. september, Hsp., BR 2002; nach Köln, Hsp., BR 2002, totficken, totalgespenst. topfit, Theaterst., UA Wien 2003, sie haben so viel liebe gegeben, herr kinski! Theaterst. UA Dortmund, 2004, wir schlafen nicht, Theaterst., UA Düsseldorf 2004, wir schlafen nicht, R., Frankf.a. M., 2004

Publikationen in der Edition Aramo:
Hotels
Literatur & Wein



RUDČENKOVÁ, KATEŘINA
Geboren 1976 in Prag. Sie absolvierte dort 1994 bis 1999 am Jaroslav-Ježek-Konservatorium das Fach Liedtext und Drehbuch und schloß 2001 auch ein Studium an der Tschechischen Hochschule für Agrarwesen ab. Sie lebt in Prag und arbeitet als Redakteurin des soziokulturellen Internetmagazins "Dobrá adresa" (Die gute Adresse).

Veröffentlichung von Lyrik seit 1998 u. a. in der Tageszeitung "Právo" sowie in Literaturzeitschriften. 1999 bzw. 2001 erschienen die Lyrikbände "Ludwig" und "Není nutné, abyste me navštevoval" (Nicht nötig, mich zu besuchen). Eine Auswahl aus der letzten Sammlung kam 2002 in Übersetzung von Christa Rothmeier und Julia Hansen-Löve in der Edition Zwei des Klagenfurter Wieser Verlags heraus. Anfang 2004 wurde in Prag ihr erster Erzählband "Noci, Noci" ("Nächtens, Nächtens") verlegt.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



RUDIŠ, JAROSLAV
Wurde 1972 in Nordböhmen geboren und studierte Deutsch, Geschichte und Journalistik in Prag, Zürich sowie Berlin. Er übte zahlreiche Tätigkeiten aus, unter anderem arbeitete er als Lehrer, als Vertreter einer tschechischen Brauerei in Deutschland, als Bäcker in den Alpen, als Hotelportier, als DJ und als Manager einer Punkband. Er schreibt Prosa, Theaterstücke und Songtexte für seine Rockband "U-Bahn". Jaroslav Rudiš lebt in Prag.

2004 erschien sein hoch gelobtes Debüt-Werk "Der Himmel unter Berlin" auf Deutsch (bei Rowohlt, Berlin, aus dem Tschechischen von Eva Profousová), ein comicartiger Berlin-Roman aus der U-Bahn-Perspektive (FAZ: "angenehm unaufgeregt"). Zusammen mit dem Comiczeichner Jaromir 99 schuf Rudiš die Comicfigur Alois Nebel. Im Herbst 2005 wurde der bereits dritte und auch letzte Band "Zlaté Hory" der Abenteuer rund um den tschechisch-deutschen Fahrdienstleiter aus einem kleinen Bahnhof im Sudetenland veröffentlicht.

Zusammen mit TomᚠDimter hat Rudiš 2005 eine Anthologie deutschsprachiger Literatur nach 1989 herausgegeben. Sein neuer Roman "Grandhotel" ist im September 2006 erschienen (Labyrint Prag). Der gleichnamige Film von dem Regisseur David Ondrícek ist ebenfalls in Herbst 2006 in die tschechischen Kinos gekommen. Im November 2007 erschien sein dritter Roman "Potichu" (Die Stille) bei Labyrint in Prag. Für Herbst 2008 ist die deutsche Übersetzung von "Grandhotel" bei Luchterhand (Übersetzung Eva Profousová) geplant.
Mehr unter: www.rudis.cz bzw. www.labyrint.net

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



RUDLE, DITTA
Langjährige Journalistin, Autorin von Drehbüchern, Sachbüchern, Kurzgeschichten und einem Roman, pflichtvergessene Großmutter, zwischendurch Studium der Theaterwissenschaft, im Team von www.tanz.at und kreative Meisterin von www.neuewelt.at, als Seminarleiterin im Team des Instituts für Kulturkonzepte.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Wege zum berühmten Autor
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Mein Mord am Freitag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Akt am Dienstag



RUISS, GERHARD
Geboren 1951 in Ziersdorf/NÖ, gelernter Schriftsetzer und Reprofotograf, seit 1978 freiberuflicher Schriftsteller, Musiker, Entertainer, Regisseur, Moderator und Vortragsreisender. Seit Anfang der 80er Jahre Geschäftsführer der IG AutorinnenAutoren. Schreibt Gedichte, dramatische Kurztexte, komponiert Schlagertexte um und ist Schlagerforscher, tritt auch als Intendant und Hörfunkballettmeister in Erscheinung (Sender sendefreies geräuschloses Radio).

Zahlreiche Fachpublikationen (Auswahl): Schwarz.Buch. Kulturpolitische Protokolle, Band 1, edition selene 1999; Literarisches Leben in Österreich, Handbuch Nr.5 2001. Literarische Einzeltitel (Auswahl): Indikationen, edition selene 2000; Sänger im Bad, edition selene 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Wege zum berühmten Autor
Literatur & Wein. 10 Jahre
Kanzlergedichte
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Mein Leid am Mittwoch
Mein Kreuz am Sonntag
Literatur & Wein
Kätzereien
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag



SABUSCHKO, OKSANA
Geboren 1960. Die wichtigste Autorin der heutigen Ukraine hat ein Philosophie-Studium abgeschlossen, an der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften gearbeitet, war als Fulbright-Stipendiatin in Harvard und Pittsburgh und als writer-in-residence 1992 an der Penn State University. Gegenwärtig ist sie Vizepräsidentin des ukrainischen PEN-Zentrums, unterrichtet kreatives Schreiben an der Universität Kiew und schreibt regelmäßig für Zeitschriften und Magazine zu literarischen Themen. Ihr Werk ist in mehrere Sprachen übersetzt und wurde u. a. mit dem Global Commitment Foundation Poetry Prize 1997 ausgezeichnet.

Sabuschko publizierte seit Mitte der 80er Jahre mehrere Lyrikbände (ein Auswahlband in englischer Übersetzung erschien 1996 in Toronto), mehrere Erzählungen und politisch-philosophische Studien, sowie 1996 ihren Bestsellerroman, der noch vor dem Erscheinen als Raubdruck zirkulierte und die Autorin berühmt machte. "Feldstudien über ukrainischen Sex" erschien auf Deutsch bei Droschl und wurde in bislang zwölf Sprachen übersetzt. 2007 erschien ihr neuestes Buch "Notre Dame D´Ukraine".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



ŠAROTAR, DUŠAN
Geboren 1968 in Murska Sobota. Studierte Soziologie und Philosophie. Publiziert Kritiken und Buchrezensionen in Zeitschriften und Zeitungen. Mitglied im Herausgeberkreis der Buchreihe Beletrina (Studentenverlag) und Redakteur der Zeitung AirBeletrina.

Veröffentlichungen u.a. "Potapljanje na dah" (Hauchtauchen, 1999), "Mrtvi kot" (Toter Winkel, 2002) "Nocitev z zajtrkom" (Übernachtung mit Frühstück, 2003) und Mitautor der Monographie "Obcutek za veter" (Gefühl für den Wind, 2004), zusammen mit Feri Lainšcek. Er schreibt auch Szenarien für Dokumentarfilme und Filmporträts slowenischer Künstler für das Slowenische Fernsehen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



SCHLACHER, FRANZ
Geboren in der Steiermark. Oberstufenschule und Studium in Kärnten; zum Geldverdienen nach Niederösterreich übersiedelt; Brot verdient in der Allgemeinbildenden Höchsten Schule in Krems bis 1990; Brot & Butter seither durch das Beschreiben von Vorzügen und Fehlern in technischen Software-Programmen. Lebt außerhalb der Arbeitszeit teils zufrieden, teils mit Literatur und Mitmenschen.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Akt am Dienstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Sex am Samstag



SCHLATTNER, EGINALD
Wurde im Jahre 1933 in Arad geboren und wuchs in einer multikulturellen Gesellschaft in Fogarasch am Fuße der Karpaten auf. In Klausenburg begann er evangelische Theologie, Hydrologie und Mathematik zu studieren, ein Abschluss blieb ihm aber verwehrt, da er wegen "Nichtanzeige von Hochverrat" im Dezember 1957 von der Securitate verhaftet wurde. Nach seiner Entlassung zwei Jahre später schlägt er sich u. a. als Tagelöhner in einer Ziegelfabrik durch. Allen Widrigkeiten zum Trotz schließt er dennoch sein Theologiestudium ab und ist seit 1978 evangelischer Gefängnispfarrer.

Erst spät, im Alter von 65 Jahren veröffentlicht er seinen ersten Roman "Der geköpfte Hahn" (1998), es folgen "Rote Handschuhe" (2001) und "Das Klavier im Nebel" (2005) als letzter Teil einer Trilogie über das Schicksal der Siebenbürger Sachsen. Im Sommer 2007 ist "Der geköpfte Hahn" als Verfilmung in die Kinos gekommen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



SCHNETZLER, KASPAR
1942 in Zürich als Stadtbürger geboren, studierte Kaspar Schnetzler in den 1960ern Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich und der Freien Universität Berlin.

Der Schriftsteller, welcher als Journalist, Essayist, Theaterleiter, Dramatiker, Kantonsschulleiter und Gastdozent arbeitete, veröffentlichte 1975 sein Romandebüt "Der Fall Bruder - Neues aus New Hampshire", für das er 1977 mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet wurde. Zahlreiche Preise und Ehrungen folgten. Zu den zahlreichen Publikationen des Autors, der seit 2005 als Belletrist, Dozent und freier Journalist lebt, zählen u. a. "Meine galizische Sehnsucht", Geschichten 1991; "Dr. Huch, Lenin, Keller & Co", Geschichten 1996 sowie eine Vielzahl von Theaterstücken.

Zurzeit arbeitet Kaspar Schnetzler an einem großen Romanprojekt: "Zürich - eine Familiengeschichte". In einem über vier Generationen angelegten Plot (1912-2012) beschäftigt sich der Autor mit dem Schicksal einer Schweizer Familie aus dem bürgerlichen Mittelstand.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor
TOP 22 / Teil III


©Ecowin Verlag

Scholl, Susanne
Geboren in Wien, machte sich nicht nur als Journalistin und Doyenne der Auslandskorrespondenten des ORF einen international renommierten Namen, sondern auch als Buchautorin. Nach dem Doktoratsstudium der Slawistik in Russland und Rom begann sie als Assistentin des seinerzeitigen Mittel- und Osteuropa-Korrespondenten der französischen Zeitung "Le Monde", Manuel Lucbert. Anschließend war sie für Radio Österreich International (ROI) und die APA tätig, von wo sie von Paul Lendvai 1986 in das Pionierteam der neuen ORF-Osteuroparedaktion geholt wurde.

1989 ging Scholl als Korrespondentin des ORF nach Bonn, 1991 wechselte sie nach Moskau. 1997 bis 2000 leitete sie in der Wiener Zentrale das "Europajournal" im ORF-Radio, um dann nach Moskau zurückzukehren. Aufsehen erregte ihre vorübergehende Festnahme durch die russischen Behörden während der Berichterstattung aus Tschetschenien. Zu den literarischen Arbeiten von Susanne Scholl zählen u.a. Russisches Tagebuch, Moskauer Küchengespräche, Nataschas Winter, Reise nach Karaganda, Töchter des Krieges - Überleben in Tschetschenien, Rot wie die Liebe (Gedichte).

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber



Schönett, Simone
1972 in Villach geboren, studierte Romanistik, Pädagogik und Medienkommunikation. Seit 2001 ist sie freie Schriftstellerin und Kolumnistin von Liga, des österreichischen Magazins für Menschenrechte. Zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik und Kurzprosa in Anthologien und Zeitschriften.

2002 erschien Schönetts erster Roman "Im Moos", 2005 die Erzählung "Nötig" (beide Verlag Bibliothek der Provinz), 2010 der Roman "re:mondo" (Edition Meerauge).

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern



SCHULMANN, LARISSA
Geboren im Dorf Nenoks in der Nähe von Archangelsk. Absolventin des Literaturinstituts. Zahlreiche Veröffentlichungen im "Literaturnaja Utschoba", "Solo", "Literaturnaja Gazeta", "Den´ i Notch", "Strelez". Mitglied der Schriftstellervereinigung.

Im Jahr 2000 erschien ihr zweiter Erzählband "Tzego Usch Tam". Larissa Schulmann ist mit ihrer Erzählung "Aus dem Leben der Straßenkehrer" auch im russisch-deutschen Erzählband "NA TROICH" (Erzählungen aus Jasnaja Poljana / Edition DUM) vertreten.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



SCHUTTING, JULIAN
Geboren 1937 in Amstetten, Niederösterreich; lebt als freier Schriftsteller in Wien und in Spittal an der Drau; zahlreiche Veröffentlichungen und Preise.

Veröffentlichungen u.a.: Gezählte Tage, Notizen 2002, Metamorphosen auf Widerruf. Über Musik 2003.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
An der öden lauen Donau?
Mein Heil am Montag
Kätzereien
reise.erinnerungen
Mein Mahl am Donnerstag
Literatur & Wein



SEMRAU, ELFRIEDE
Geboren 1922 in Wien, verstorben 2004. 1940 Matura, gleichzeitig Abschlussprüfung der Schauspielschule. Arbeitete kurzfristig als Stenotypistin bei einer Versicherung. 1942/43 als Schauspielerin am Schlierseer Bauerntheater engagiert, 1944 an der Exl-Bühne. Immer wieder kleine Rollen am Wiener Volkstheater und im Rundfunk. 1956 bis 1958 Teilnahme an Abendkursen ("Theologisches Laienjahr"). Ab 1977 Diözesaninspektorin für Religion an Berufsbildenden Schulen. Verfaßte nach ihrer Pensionierung Kriminalromane.

"Zum Krimischreiben bin ich gekommen, nachdem ich zusammen mit meiner Tochter, die Religionslehrerin ist, wie auch ich es war, drei Religionsbücher für Fachschulen geschrieben habe. Dabei ist mir in zunehmendem Maße das Zeilen- und Buchstabenzählen auf den Geist gegangen."

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Mord am Freitag



ŞERBAN, ROBERT
Geboren 1970 in Turnu-Serverin. Besuchte dort von 1985-1990 das industrielle Lyzeum Nr. 6, von 1990-1995 die Hochschule für Bauwesen der Universität "Politehnica" in Temesvar. Verschiedene berufliche Tätigkeiten als Zeitungs- und Zeitschriftenredakteur, Regisseur der Kultursendungen "Das Buchregal" und "Das fünfte Rad" auf Analog TV.

Literarisches Debüt 1992 mit dem Prosastück "Das Los und die Lösung" in der Zeitschrift Ariergarda (Temesvar). Buchveröffentlichungen: "Selbstverständlich übertreibe ich". Gedichte, Excelsior Verlag, Temesvar, 1994. "Odyssex". Gedichte, Marineasa Verlag, Temesvar, 1996. "Pfeffer auf der Zunge". Interviews, Brumar Verlag, Temesvar. 1999. "Auf den Spuren des großen Stroms". Prosa und Gedichte, Pro Foundation Verlag, Bukarest, 2002. "Temesvar - eine Dreifreundschaft". Gedichte, Brumar Verlag, Temesvar, 2003.

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a. Debütantenpreis der Rumänischen Schriftstellerunion 1994, "Radu Enescu"-Preis 2000. Weiters Preis "Der junge Journalist des Jahres 2002", verliehen von der Freedom House Foundation, sowie "Preis für besondere kulturelle Leistungen", verliehen von Austrian Airlines (2002).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



SILBERBAUER, NORBERT
Geboren 1959, verstorben 2008. Lebte in Oberretzbach/NÖ, Nebenerwerbslehrer an der HAK/HAS Retz. Zu seinem Oevre gehörten Theaterstücke, Prosa, Lyrik, Essays; Preise und Stipendien, u.a. Dramatikerstipendium 1994; Staatsstipendium des BKA 1997; Förderungspreis der Stadt Wien 1995.

Veröffentlichungen u.a.: Franz, Roman, Deuticke Verlag 1994; schön und irr, Liebesgedichte, Deuticke Verlag 1997 (3. Auflage); Ende und Anfang, Theaterstück 1999 (Auftragswerk der NÖ Landesregierung); Melancholie im September, Theaterstück 1998; Manche Tage dauern Jahre, Gedichte, Edition Thurnhof 2000; Herr: es ist Zeit, Edition Koenigstein 2001; Die elf Gebote. Elf Geschichten über die Einsamkeit, Deuticke Verlag 2002; Was steuert die Ameisen? Eine Weihnachtsgeschichte, Wieser Verlag 2006; Silver Boys. Eine Geschichte in Dialogen, Literaturedition NÖ 2007; Sieben Sündenfälle. Erzählungen, Picus 2008.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor
Literatur & Wein. 10 Jahre
verliebt, verlobt, ver...
Über die Blödheit
Mein Mord am Freitag
Mein Heil am Montag
Literatur & Wein
Mein Sex am Samstag
Mein Kreuz am Sonntag



Simon, Christoph
Geboren 1972 in Langnau im Emmental. Er besuchte die Jazz-Schule in Bern. In der Folge bereiste er Israel, Jordanien, Ägypten, Polen, Südamerika, London und New York. Heute lebt er in Bern. 2001 veröffentlichte Simon seinen ersten Roman Franz oder Warum Antilopen nebeneinander laufen. In der Folge erschien 2003 Luna Llena, 2005 Planet Obrist. Spaziergänger Zbinden, 2010, ist Christoph Simons vierter Roman, 2011 erschien Viel Gutes zum kleinen Preis, Nützes und Unnützes, ein Ratgeber, alle im bilgerverlag.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau



SPIKE
1994 in Wien geboren, wo er zur Schule geht.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe



STAININGER, CHRISTOPHER
Geboren 1970 in Wien, 1984 Übersiedlung mit seiner Mutter und seiner Schwester nach Mitterretzbach/NÖ. Lebt in Wien und Retz/NÖ.

Beginnt 1989 erste Gedichte zu schreiben. Publikationen u.a.: "Rauschkinder", Resistenz 2003; "Hinundweg. Liebesgedichte", Resistenz 2004.

Publikationen in der Edition Aramo:
Über die Blödheit
Mein Leid am Mittwoch
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Kreuz am Sonntag



STAMM, PETER
Geboren 1963, studierte nach einer kaufmännischen Lehre einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie. Längere Aufenthalte in Paris, New York, Skandinavien, London und Berlin. Lebt mit seiner Familie in Winterthur.

Seit 1990 freier Autor und Journalist. Mehrere Hörspiele für Radio DRS1, DRS2, Radio Bremen, den WDR und den Südwest Rundfunk. Theaterstücke und Beiträge für verschiedene Bücher. Sein erster Roman "Agnes" erschien 1998 im Arche Verlag, Zürich und Hamburg. Im selben Verlag erschienen 1999 die Kurzgeschichtensammlung "Blitzeis", 2001 der Roman "Ungefähre Landschaft" und 2003 eine zweite Sammlung mit Erzählungen unter dem Titel "In fremden Gärten".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



STEFKO, JOLANTA
Geboren 1971 in Lipowa bei Zywiec (Saybush). Studium der Polnischen Philologie an der Jasgiellonen Universität. Für "Auf der Niemandsseite" erhielt sie im Jahr 2000 von der Polnischen Gesellschaft der Verleger (Polska) den Debütpreis. 2001 wurde ihr auf Antrag von Stanislaw Lem der Preis der Stiftung für Polnische Kultur (Fundacja Kultury Polskiej) verliehen.

Buchveröffentlichungen u.a.: "Papier", 1997; "Po stronie niczyjej" (Auf der Niemandsseite), 1998. 2001 erschien der Erzählband "Ja nikogo nie lubie oprócz siebie" (I don´t like anybody but myself).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



ŠTEGER, ALEŠ
Geboren 1973 in Ptuj, Slowenien. Studierte vergleichende Literaturwissenschaft und Germanistik in Ljubjana und lebt, wenn nicht auf Reisen, ebenda als freier Schriftsteller und Mitarbeiter des Verlags Beletrina.

Sein Gedichtband "Sahovnice ur" (Schachbretter der Stunde) wurde mit dem Preis der slowenischen Buchmesse 1995 für das beste Erstlingswerk der letzten zwei Jahre ausgezeichnet. Für "Kaschmir" erhielt er 1998 den Veronikapreis für das beste slowenische Lyrikwerk des Jahres. Ferner veröffentlichte er einen Reiseessay über Peru. 2001 erschien "Kaschmir" zweisprachig in der Edition Korrespondenzen. 2002 erschien der Lyrikband "Protuberance". Aleš Šteger organisiert seit einigen Jahren in Medana das Festival "Poesie & Wein".

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



STEINBUCH, GERHILD
Geboren 1983 in Mödling, lebt in Wien, Graz und Berlin. Studium Szenisches Schreiben, Arbeit beim Freien Radio Helsinki, Steiermark. 2003 Gewinnerin des Stückewettbewerbs der Berliner Schaubühne mit "kopftot". Unter anderem International Residency am Royal Court Theatre, London und Werkstatttage am Burgtheater 2004, Teilnahme am Bachmannpreis 2005, Förderpreis der Literaturzeitschrift "manuskripte" 2006.

Werke: "nach dem glücklichen Tag" (2004, Theater Graz), "schlafengehn" (2006, Schauspiel Essen), "kopftot" (2006, Staatstheater Mainz)

Publikationen in der Edition Aramo:
in vollen Zügen ...



STIFT, LINDA
Geboren 1969 in der Südsteiermark, Studium der Germanistik, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Preise und Stipendien; ihr Debütroman "Kingpeng" (2005) wurde viel beachtet, 2007 folgte der Roman "Stierhunger" und 2011 der Roman "Kein einziger Tag", alle bei Deuticke.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern



STILLER, MICHAEL
Geboren 1967 in Wien, lebt und arbeitet zur Zeit in Wien, Krems und Zürich. Mitbegründer und -arbeiter des Unabhängigen Literaturhaus NÖ. Verstreute Publikationen unter verschiedenen Namen.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Kätzereien
Mein Mord am Freitag
Mein Leid am Mittwoch
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Mein Heil am Montag



Straub, Wolfgang
Geboren 1968 in Zell am See, Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft in Salzburg und Wien. Freiberuflicher Literaturwissenschaftler und -kritiker sowie Verlagslektor, Lehrbeauftragter am Institut für Germanistik der Universität Wien. Zahlreiche Buchpublikationen, zuletzt: Literaturlandschaft Wolfgangsee, 2011, edition eizenberghof.

Publikationen in der Edition Aramo:
Welterbesteig Wachau



STREIT, HELGE
Geboren 1966 in Feldbach/Stmk.; Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Salzburg; lebt seit 1993 in Wien. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.

Hörspiel: Karoline Santers Affinität zu Katzen.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
An der öden lauen Donau?



SULFIKAROW, TIMUR
Geboren 1936 in Stalinabad, dem heutigen Duschanbe (Tadschikistan). Der Sohn einer russischen Mutter und eines tadschikischen Vaters vereint russischen Moralismus mit einem rhapsodischen, rhythmisch-langsamen Stil.

Lebt in Moskau als Drehbuchautor und Lyriker, bisher zwölf Drehbücher; seit 1989 mehrere Buchveröffentlichungen (Lyrik und lyrische Prosa), diverse Literaturpreise, u.a. wurde er 1992 für den Nobelpreis vorgeschlagen und erhielt 1993 den angesehenen englischen Collets-Literaturpreis. Mit "Die Legende von Iwan dem Schrecklichen" erschien das erste Werk Sulfikarows auf Deutsch (Übersetzung Dr. Verena Flick), 1993, Karolinger Verlag, Wien.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil I



TANNER, MANFRED
Geboren 1956 in Wien, lebt noch immer dort. Studien in Theologie, Germanistik und Sozialarbeit; derzeitige Hauptbeschäftigung: Museumsorganisation in der österreichischen Galerie Belvedere; wiederkehrende thematische Obsession: die Vernichtung der europäischen Juden. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Magister der Theologie: Zum Theorie-Praxis-Problem in der Grundlegung der Theologie.

Publikationen in der Edition Aramo:
Mein Heil am Montag



THEOBALDY, JÜRGEN
Geboren 1944 in Straßburg, lebt nach verschiedenen Jobs und Studien in Mannheim, Freiburg, Heidelberg, Köln und Berlin (West) seit 1984 in der Schweiz, heute in Bern.

Erste Veröffentlichungen in der 70er Jahren, u.a. der Gedichtband "Sperrsitz" (1973), sein erster Roman "Sonntags Kino" erschien 1978 bei Rotbuch; seither kontinuierlich zahlreiche Publikationen, der Roman "Trilogie der nächsten Ziele" erschien 2002, 2005 kam der Gedichtband "Wilde Nelken" heraus, gefolgt von "24 Stunden offen". Gedichte, im Verlag Peter Engstler 2006.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe



TOLNAI, OTTÓ
1940 in Magyarkanisza / Kanjiža in der Wojwodina (der ungarischsprachigen Region im heutigen Serbien) geboren, lebt in Palics / Palic, Serbien. Tolnai ist Lyriker, Prosaschriftsteller, Dramatiker, Kunstkritiker, Essayist, Chefredakteur der Veszprémer Zeitschrift Ex Symposion und Übersetzer. Aufgrund der Komplexität und Einzigartigkeit seines Werkes gilt er als einer der wichtigsten Autoren der zeitgenössischen ungarischen Literatur.

Er veröffentlichte über dreißig Bücher in Ungarn und Jugoslawien und erhielt dafür wichtige Auszeichnungen, u. a. Brücke-Preis 1967, 1980; Attila-Jószef-Preis 1991; Endre-Ady-Preis der Soros-Stiftung Budapest 1993; Tibor-Déry-Preis 1995; Preis für ungarische Literatur der Stiftung Ungarn in Europa 2005.

In französischer Sprache erschien 2001 der Gedichtband "Or brulant", in deutscher Übersetzung bislang Beiträge in Zeitschriften und Anthologien und 2003 der Erzählband "Ich kritzelte das Akazienwäldchen in mein Heft" bei der edition per procura in Wien/Lana. Ottó Tolnai war 2004/2005 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. In dieser Zeit entstand auch "Eine Postkarte an Don Dukay". Neun Geschichten aus der Provinz. (Übersetzung György Buda).

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



TOPOL, JÁCHYM
Geboren 1962, quasi aufgewachsen im Prager Underground. Er gilt seit seinem Kultbuch "Die Schwester" (Roman des Jahres 1994) als erfolgreichster Autor der jüngeren Generation.

Auf deutsch sind zwei Lyrikbände erschienen sowie die beiden Romane "Engel EXIT" und "Die Schwester". Sein dritter Roman "Nocní práce" erschien 2003 bei Suhrkamp auf deutsch unter dem Titel "Nachtarbeit". In Krems hat Jáchym Topol mit seinem vierten Roman "Kloktat dehet" begonnen, der 2005 in Tschechien erschienen ist und 2006 in deutscher Übersetzung veröffentlicht wird.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



TREUDL, SYLVIA
Geboren 1959 in Krems. Freie Autorin, Herausgeberin und Lektorin; Rezensentin und Kolumnistin des Magazins BUCHKULTUR; Mitbegründerin und Mitbetreiberin des Unabhängigen Literaturhauses NÖ; Co-Herausgeberin der Edition ARAMO.

Schreibt Lyrik, Prosa, Essays; zahlreiche Herausgeberinnenschaften im MILENA-Verlag; diverse Preise und Stipendien; mehrere Einzeltitel, u.a.: windspiele, Gedichte, Herbstpresse 2001, Zug um Zug, Reisenotizen, MILENA-Verlag 2002 sowie das Hörbuch Zitat: Bachmann, Ingeborg, gemeinsam mit Cordula Bösze und Monika Drasch, Edition ARAMO 2003.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wein.Wandern
Welterbesteig Wachau
Wege zum berühmten Autor
Literatur & Wein. 10 Jahre
Hotels
in vollen Zügen ...
Schuhe
verliebt, verlobt, ver...
Mein Kreuz am Sonntag
Über die Blödheit
An der öden lauen Donau?
Mein Mord am Freitag
Mein Leid am Mittwoch
Mein Heil am Montag
Literatur & Wein
Kätzereien
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag
Mein Mahl am Donnerstag
Zitat: BACHMANN, Ingeborg



TRNKA-KWIECINSKI, AGA
Publizistin und Kommunikationswissenschafterin; seit 2012 Lehrgangsleiterin für den Lehrgang Provokationspädagogik an der Donau-Universität Krems; forscht und lehrt derzeit an der Donau-Universität Krems im Department für Migration und Globalisierung mit Schwerpunkt Sicherheit und Kampf gegen Menschenhandel; sie ist seit vielen Jahren Lektorin für feministische Kommunikationsforschung an der Universität Wien, und lehrt und betreut Abschlussarbeiten an der FH-Campus Wien; Autorin von u. a. "Frauen und Kinder zuerst! Eine qualitative Ist-Standsanalyse zur Implementierung der SR-Resolution 1325 im Österreichischen Bundesheer im Einsatzraum an den Beispielen Kosovo, Bosnien und Herzegowina und Golan".

Publikationen in der Edition Aramo:
Riots im gläsernen Käfig II



TRUDL, CYNTHIA
Bestellerautorin (eigene Angaben); lebt im verborgenen, schreibt Ratgeber sowie auf Auftrag Trennungsbriefe und Schmähschriften; seit 35 Jahren ungebrochen 35; keine Interviews, keine Fotos; gar keine weiteren Angaben; Kontakt: www.foreveryoung.at

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Wege zum berühmten Autor



VERTLIB, VLADIMIR
Geboren 1966 in Leningrad, UdSSR. 1971 Emigration der Familie nach Israel. 1972 Übersiedlung nach Wien, 1975 in die Niederlande, danach abermals nach Israel, 1976 nach Zwischenstation in Rom wieder nach Wien, im Juni 1980 in die USA (zunächst nach New York, dann nach Boston) und schließlich, im Oktober 1981, endgültig nach Österreich.

Studium der Volkswirtschaftslehre in Wien. Freiberufliche Tätigkeit für die japanische Presseagentur Kyodo News Service. Nach Zivildienst in der Geriatrie einige Jahre bei einer Versicherung und einer Bank tätig. Seit 1993 freiberuflicher Schriftsteller, Sozialwissenschaftler und Journalist in Salzburg und Wien. Redaktionsmitglied der Wiener Literaturzeitschrift "Zwischenwelt (früher: Mit der Ziehharmonika). Zeitschrift für Literatur des Exils und des Widerstands". Stipendien und Preise, darunter der Österreichische Förderungspreis für Literatur 1999, der Förderpreis zum Adelbert-von-Chamisso-Preis 2001 und der Anton-Wildgans-Preis 2001.

Publikationen in der Edition Aramo:
Kätzereien



VOGEL, ALOIS
Geboren 1922 in Wien, verstorben im April 2005. Gelernter Feinmechaniker. Abendkurse an Wiener Volksbildungsheimen. Nach dem Kriegsdienst Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien, diverse Brotberufe.

Seit 1960 freiberuflicher Schriftsteller. 1965-72 Herausgeber des Jahrbuches "Konfigurationen". 1968-85 Redaktionsmitglied der Zeitschrift "Alte und moderne Kunst". 1971-92 Redakteur und Mitherausgeber der Literaturzeitschrift "Podium". 1976-91 Herausgeber der Lyrikreihe "Lyrik aus Österreich" (50 Bände). Werkausgabe in fünf Bänden, Franz Deuticke Verlag, 1998-2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
Literatur & Wein



VON LÜTZOW, MARIANA
Als Tochter eines Botschafters in Bolivien geboren, absolvierte das Gymnasium in einem Internat in Unterägeri in der Schweiz (Kanton Zug). Nach Studienaufenthalten in Japan, Nova Goricija und Oslo gewann sie den renommierten "Thinker Award" in Nottingham, folgte ihrem Mann in die Repräsentanz eines Technologiekonzerns nach Tindouf (Algerien) und lebt heute mit sechs Kindern und drei Hunden in der Nähe von Krakau.

Mariana von Lützow verfasste zahlreiche historische Romane (Schwerpunkt Renaissance), interessiert sich für die Anwendungsmöglichkeiten von Majoran in der Homöopathie, Fußball und antike Fresken.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor



WALD, INGRID
1943 in Wien geboren. Lebt da und im Weinviertel. Studium der Malerei und Konservierung und Technologie an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Seit 1973 freiberufliche bildende Künstlerin (Malerin und Restauratorin).1975 Mitbegründung der Kulturzeitschrift "Freibord". Seit 1978 Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung. Einzel- und Gruppenausstellungen. Seit 5 Jahren Sommergalerie in Unterretzbach.

Veröffentlichungen: "Damen und Herren"; "Wiesenspiele"; "Waldwiesen u.a." (mit Gedichten von Friederike Mayröcker), "Entdecken/Verdecken" (mit Texten von Johannes Gachnang, Elfriede Gerstl, Elisabeth Wäger, Friederike Mayröcker und Julian Schutting), "Übung, ein Schmetterling zu sein" (mit einem Text von Helmut Eisendle). "101 Rosen für Freibord" (3 Editionen plus Sonderdruck).

Publikationen in der Edition Aramo:
Schuhe



WALLNER, BERNARD
Geboren 1963 in Radstadt. Studium der Zoologie, Verhaltensendokrinologie und Anthropologie in Wien.

Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, im ORF und in Anthologien; verschiedene spartenübergreifende Performances gemeinsam mit KünstlerInnen aus unterschiedlichen Kunstrichtungen (bildende Kunst, Video). Einzelpublikation: "Ich werde dir einen Berg geben", Edition Aramo 2002.

Publikationen in der Edition Aramo:
Schöne Versager
Schuhe
Über die Blödheit
Mein Akt am Dienstag
Mein Sex am Samstag




WANDELER-DECK, ELISABETH
Geboren 1939, lebt als freischaffende Autorin, Publizistin, Musikerin und Gestaltanalytikerin in Zürich. Für einen Text zu Sonja Sekula erhielt sie in St. Florian bei Linz den zweiten Preis der Floriana 98 zugesprochen. 1999 erhielt sie einen Literaturpreis der Innerschweiz.

Sie ist Mitautorin des Films "Die Farbe des Klangs des Bildes der Stadt". 1996 erschien "Zählweisen: Regeln des Tennisspiels" (Illustrationen: Yves Netzhammer) im Verlag Ricco Bilger, und 1997 "controcantos". 2004 erschien der neue Titel "Piraten. Haitianische Topografien". (Verlag Ricco Bilger / Zürich.)

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



Weidenholzer, Anna
Anna Weidenholzer, geboren 1984 in Linz, lebt in Wien, Studium der vergleichenden Literaturwissenschaft in Wien und Wrozlav, Polen; zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Alfred Gesswein-Preis 2009; Auslandsaufenthalte und Stipendien; 2001 Nominierung für das Europäische Festival des Debütromans mit ihrem ersten Titel Der Platz des Hundes, Residenz 2010; 2012 erschien der Roman Der Winter tut den Fischen gut, ebenfalls bei Residenz.

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Welterbesteig Wachau



WEIHS, RICHARD
Geboren am 6.10.1956 in Wels, OÖ, seit 1964 in Wien wohnhaft. Seit 1976 als Autor, Musiker und Schauspieler in der freien Theaterszene tätig.

"Österreich in Zahlen" mit Claus Tieber (Deuticke Verlag), CD "Böses LiedGut" - Eine jenseitige Auswahl mit Klaus Trabitsch, Otto Lechner, Adula Ibn Quadr, Vincenz Wizlsperger, Hans Tschiritsch, Doris Windhager, Nicky Eggl, Christina Zurbrügg u.a. (Hoanzl RW 001), "Wiener Wut" - Das Schimpfwörterbuch (UHUDLA edition), 2001 Roman "Der Blues-Gustl" - Eine Wiener Legende (Edition Aramo), 2002 "Wiener Witz" - Der Schmähführer (UHUDLA edition)

Publikationen in der Edition Aramo:
verliebt, verlobt, ver...
Blues-Gustl



WOITZUCK, MAGDA
Madga Woitzuck, geboren 1983, lebt in Neulengbach, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft; Beiträge in Anthologien und Literaturzeitschriften; ihr Hörspiel Doggod, 2009 vom ORF produziert und auf Ö1 gesendet, wurde 2010 mit dem Kritikerpreis für das Hörspiel des Jahres ausgezeichnet. In den Jahren 2001, 2002, 2004 und 2006 wurde die Autorin mit dem Award4You-Preis der Kremser Bank in der Sparte Literatur für den jeweils besten Text ausgezeichnet. Hans Weigel-Stipendium des Landes NÖ 2008/09; Prix Europa Special Commendation 2010; 2012 erscheint die Trilogie Ellis in der Literaturedition NÖ.

Publikationen in der Edition Aramo:
Donauweiber
Welterbesteig Wachau
Schöne Versager
in vollen Zügen ...
Junge Literatur



ŽABOT, VLADO
Geboren 1958 in Šafarsko bei Ljutomer (Slowenien). Er studierte Slawistik und Komparatistik an der Philosophischen Fakultät in Ljubljana. Nach dem Abschluss des Studiums arbeitete er kürzere Zeit als Journalist. Seit 1986 lebt er als freiberuflicher Schriftsteller in Ljubljana.

1985 gründete er "Aleph", den ersten unabhängigen Verlag im damaligen Jugoslawien, 1991 gründete er den Literaturpreis "Kresnik" für den besten Roman des Jahres. Sein Erstlingswerk, die Novellensammlung "Buchenmutter" erschien 1985. Darauf folgten die Romane "Der alte Bildstock", "Pastorale", "Wolfsnächte" (ins Deutsche übersetzt), "Nymphe", "Sukkubus" und zwei Werke für Kinder und Jugendliche: "Pikec und Puhec suchen nach Mihec" und "Das Geheimnis des Sumpfes von Vilindol".

Seine Werke wurden mit den bedeutendsten slowenischen Literaturpreisen ausgezeichnet und in mehrere europäische Sprachen übersetzt. Er zählt zu den bedeutendsten slowenischen Schriftstellern. Seit 2003 ist er Vorsitzender des slowenischen Schriftstellerverbandes.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil III



ZEH, JULI
Geboren 1974 in Bonn, machte 1998 ihr erstes juristisches Staatsexamen mit Bestnote. Gleichzeitig studierte sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und arbeitete bei der UN in New York und in Polen. 2000 Diplom des DLL. Juristischer Aufbaustudiengang "Recht der Europäischen Integration" (Magister, LL.M.Eur.). Juli Zeh lebt und arbeitet als Autorin und Volljuristin in Leipzig.

Für ihr Debüt "Adler und Engel" wurde sie mit dem Deutschen Bücherpreis (Bestes Debüt), dem Bremer Literaturpreis (Förderpreis) sowie dem Rauriser Literaturpreis (beste literarische Buchveröffentlichung eines deutschsprachigen Autors) ausgezeichnet.

Publikationen in der Edition Aramo:
Kätzereien
TOP 22 / Teil II



ZEYRINGER, KLAUS
Lebt in Angers (F) und Wien, Professor an der Université Catholique de l'Ouest, Studienleiter des Master "Literaturmanagement und Literaturvermittlung" an der Donau-Universität Krems, schreibt Literaturkritiken, insbesondere für "Standard", "Volltext", "Literatur und Kritik", Juror für die ORF-Bestenliste.

Publikationen in der Edition Aramo:
Wege zum berühmten Autor
Literatur & Wein. 10 Jahre



ZILAHY, PÉTER
Geboren 1970 in Budapest. Der "ungarische Andy Warhol" (Arnon Grünberg) hat sich als Prosaautor, Lyriker, Performer, Herausgeber einer internationalen Debüt-Reihe (Pelevin, Schulze, Grunberg, Stasiuk, Erpenbeck usw.) und Fotograf international einen Namen gemacht.

"Die letzte Fenstergiraffe" gibt es auf deutsch auch als Hörspiel und Multimedia-CD-ROM; das Buch wurde in 18 Sprachen übersetzt und zuletzt in der Ukraine zum "Buch des Jahres" gekürt.
Homepage: www.zilahy.net

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II



ZINS, JAFFA
Geboren 1928 in Kuty / Kitoff (Polen, vor 1918 Galizien, heute Ukraine), floh 1941 vor der anrückenden deutschen Wehrmacht mit dem Vater und der Schwester in die Sowjetunion; die Mutter wurde mit den zwei kleinen Brüdern im Keller ihres Hauses, in dem sie sich versteckt hielten, verbrannt. Ein älterer Bruder überlebte in Sibirien und gelangte 1960 nach Israel. Jaffa Zins kehrte mit dem Vater und der Schwester nach Kriegsende nach Polen zurück und kam von dort über die Tschechoslowakei, Österreich (wo sie neun Monate in einem Lager für Displaced Persons in Saalfelden verbrachte) und Italien 1948 nach Israel.

Jaffa Zins hält in Israel Vorträge über den Holocaust und Poetik-Vorlesungen an Schulen und Colleges. Sie lebt in Bat Yam. Sie schreibt in neuhebräischer Sprache; von ihr sind zwölf Gedichtbände in führenden israelischen Verlagen erschienen.

Publikationen in der Edition Aramo:
TOP 22 / Teil II